Toggle menu

Metal Hammer

Search

MH 10/2019 jetzt bestellen

Paul Di’Anno nennt Steve Harris (Iron Maiden) Adolf Hitler

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Es seien nie die Drogen gewesen, wegen denen sich die Wege von Paul Di’Anno und Iron Maiden 1981 getrennt hätten, behauptete ihr ehemaliger Sänger Paul Di’Anno kürzlich auf einer Pressekonferenz erbost. Der Grund sei Band-Chef Steve Harris gewesen, für den es immer nur um Geld, Geld, Geld ginge. Gute Songs seien ihm egal – Paul Di’Anno habe eh die besseren Iron Maiden Songs eingereicht.

„Iron Maiden ist die Band von Steve Harris. Es geht um niemanden anderen, egal ob Dave Murray, Clive Burr oder mich. Es ist die Band von Steve Harris und es geht um Geld, Geld, Geld. Sonst zählt niemand. Ich habe viel bessere Songs geschrieben als er, aber ich habe nur einen auf dem KILLERS-Album unterbringen können, weil es um Steve geht. Er braucht das. Verdammter Adolf Hitler.“

Aus dem Iron Maiden Lager gibt es noch keine Reaktion auf diese krassen Anschuldigungen.

Schon vor diesen Worten Richtung Iron Maiden hatte Paul Di’Anno den fragenden Journalisten beschimpft, keine Ahnung zu haben und damit gedroht, die Pressekonferenz zu beenden.

Weitere Iron Maiden Artikel:
+ Iron Maiden auf dem Weg ins Studio
+ Iron Maiden Day: Bilder, Interviews, Berichte, Abstimmung und Quiz
+ Durch die Geschichte von Iron Maiden

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Bruce Dickinson unterbricht Konzert: Beamte äußern sich zum Vorfall

Update: Die Polizei von Tacoma und die Venue haben sich mittlerweile ebenfalls zu dem Vorfall geäußert. Die Marketingleiterin des Tacoma Dome erklärte gegenüber dem US-amerikanischen Nachrichtensender KIRO 7, dass sie auf dem Konzert mehrfach Beschwerden über eine übermäßig aggressive Person erhalten haben. Der Fan sei aggressiv geworden als der Sicherheitsdienst versuchte, ihn zu entfernen und griff einen der Sicherheitsbeauftragten an. Ähnlich schildert auch ein Polizeibeamter von Tacoma den Fall. Laut diesem befand sich ein 26-jähriger Mann an der Barriere auf dem Boden. Er war berauscht und belästigte die Menschen in seiner Umgebung. Konzertbesucher baten den Sicherheitsdienst, ihn herauszuholen. Nach Angaben der Polizei schlug der…
Weiterlesen
Zur Startseite