Toggle menu

Metal Hammer

Search

Paul Di‘Anno tritt im Rollstuhl auf

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Im Rahmen eines New Wave Of British Heavy Metal-Festivals in Tokai, Japan, trat der ehemalige Iron Maiden-Sänger Paul Di‘Anno auf. Bei seinem Auftritt wurde er von Mitgliedern der Bands Outrage und United unterstützt.

Aufgrund von Knieverletzungen muss er während Auftritten sitzen, verriet Paul Di‘Anno im August dem argentinischem Fernsehsender CM TV. „Es hat auch auf Wacken funktioniert und überall in Brasilien“, sagte der Sänger. Er fügte hinzu: „Ich glaube, die Fans wollen gar nicht mich sehen, sie wollen mich nur hören. Ich möchte immer noch spielen, also muss ich mich setzen.“ Di‘Anno leidet seit über sieben Jahren an Osteoporose.

Paul Di‘Anno nahm zwei Album mit Iron Maiden auf, bevor Bruce Dickinson ihn ersetzte. Di‘Anno spielte anschließend in Bands wie Killers oder Battlezone oder als Solo-Künstler. Architects Of Chaoz ist seine neue Band, in der er mit The Phantomz, einem deutschen Projekt spielt. Das Debüt THE LEAGUE OF SHADOWN wurde letztes Jahr via Metalville veröffentlicht.

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Incubus wollen sich Bühne von Iron Maiden ausleihen

Iron Maiden sind nicht nur bekannt für ihre phänomenalen Live-Shows. Ihre gigantischen Bühnenproduktionen sind fraglos eines ihrer Markenzeichen. Insofern verwundert es nicht, dass andere Bands womöglich etwas neidisch zu Bruce Dickinson, Steve Harris, Adrian Smith, Nicko McBrain, Dave Murray und Janick Gers hinüberschielen. Einer dieser Gruppen sind Incubus. Doch damit nicht genug... Die Alternative-Rocker fragen die britischen Heavy-Metaller wohl regelmäßig, ob sie sich eine ganz bestimmte Bühne mal ausborgen dürfen. Dabei handelt sich um die Produktion der "Seventh Son Of A Seventh Son-"Tour, wie Frontmann Brandon Boyd und Gitarrist Mike Einziger von Incubus jüngst in einem aktuellen Interview mit dem "Forbes"-Magazin ausplauderten. Iron Maiden…
Weiterlesen
Zur Startseite