Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Pig Destroyer: Ex-Klangkünstler Blake Harrison verstorben

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Pig Destroyer mussten Abschied von ihrem ehemaligen Mitglied Blake Harrison nehmen. Der Klangkünstler verstarb kürzlich im Alter von lediglich 48 Jahren. Wie seine Lebensgefährtin in den Sozialen Medien mitteilte, litt Harrison an Krebs. Im Zusammenhang mit einer Komplikation habe er einen Herzstillstand erlitten. Blake stieg 2006 bei der Gruppe aus Richmond, Virginia ein und machte überdies mit Tentacles Of God, Triac, Zealot R.I.P. Daybreak und Hatebeak Musik. Zudem schrieb er eine Kolumne für das Magazin Decibel.

Ein Mann des Volkes

„Blake Hollingsworth Harrison war mehr als 20 Jahre lang unser Krafttier“, schreiben Pig Destroyer in den Sozialen Medien. „In den frühen Nullerjahren waren sowohl Blakes Band Daybreak als auch Pig Destroyer erwachsen werdende Bands, die darum kämpften, ihren Fußabdruck in der Szene zu hinterlassen. Letztlich stieg Blake Anfang 2004 ein, indem er beim Merchandise auf der Grind Over UK-Tour half. Anschließend begann eine kreative Bruder- und Freundschaft, die mehr als zwei Jahrzehnte, über vieles Länder hinweg sowie über mehrere Alben andauern sollte.

Als wir uns auf PHANTON LIMB [2007] vorbereiteten, schloss sich Blake dann als unser Vollzeit-Sound-Designer an. Von da an lernten wir alle, wie man eine Band zum Funktieren bringt. Wir teilten alle dieselben Werte und grundsätzlichen Überzeugungen bezüglich dessen, was wir taten, während wir schnell eine enge Familie wurden. Jeder, der Blake kannte, liebte Blake. Das Licht bog sich um ihn herum. Man musste ihm nur einmal begegnen. Wir von Pig Destroyer sind für immer dankbar für die Zeit, die wir mit ihm verbringen konnten. Danke für alles, Blake. Danke für die Millionen Erinnerungen, Lacher und Geschichten.“

🛒  PHANTOM LIMB BEI AMAZON HOLEN!

Facebook Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Facebook
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Facebook Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Facebook
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Facebook Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Facebook
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Facebook Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Facebook
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
The Allman Brothers: Gitarrist Dickey Betts verstorben

The Allman Brothers Band trauert um Sänger, Gitarrist und Songschreiber Dickey Betts. Der Musiker starb am Donnerstagmorgen (18. April) im Alter von 80 Jahren. Dies bestätigte sein Manager David Spero gegenüber dem Rolling Stone. Betts laborierte an Krebs sowie an einer chronisch obstruktiven Lungenerkrankung. Voller Einsatz "Mit tiefer Traurigkeit und schweren Herzen muss die Betts-Familie verkünden, dass Forrest Richard 'Dickey' Betts (12. Dezember 1943 -- 18. April 2024) im Alter von 80 Jahren friedlich für immer eingeschlafen ist", heißt es in einem Statement der Familie des The Allman Brothers-Rockers. "Der legendäre Performer, Songwriter, Bandleader und Familienpatriarch war dabei zu Hause…
Weiterlesen
Zur Startseite