Toggle menu

Metal Hammer

Search

Primal Fear, Caliban und Schandmaul erobern die deutschen Charts

von
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen

[Update 2:] Nach Primal Fear mit Platz 13 für DELIVERING THE BLACK und Caliban mit Platz 7 für GHOST EMPIRE sind nun auch Schandmaul mit ihrem neuen Album UNENDLICH in den Charts – und toppen nochmal: Platz 2 in den deutschen Charts.

Somit hat auch diese Band den höchsten Chart-Entry nach über 15 Jahren Bandgeschichte geschafft. Sänger Thomas Lindner zum Chart-Erfolg:

“Das ist riesig! Das ein fetter Schulterklopfer von unseren Fans!”

Den bis dato größten Chart-Erfolg konnte das Vorgänger-Album TRAUMTÄNZER von 2011 verbuchen, die Best-Of-Dopper-CD SO WEIT, SO GUT von 2013 erreichte “nur” Platz 7.

[Update:] Neben Primal Fear sind nun auch Caliban mit ihrem neunten Album GHOST EMPIRE in die Charts vorgedrungen und haben erstmals in der Bandgeschichte die Top Ten geknackt: Platz 7 für GHOST EMPIRE.

>>> Die Review zu GHOST EMPIRE findet ihr hier.

Der 2012 Vorgänger I AM NEMESIS erreichte im Jahr 2012 Platz 21 und war bis dahin ebenfalls die höchste Chart-Platzierung der Band. Bei dem Song ‘We Are The Many’ bekamen sie zudem prominente Unterstützung von Heaven Shall Burn-Sänger Marcus Bischoff und dem im Herbst 2012 verstorbenen Suicide Silence-Sänger Mitch Lucker.

Am 24. Januar 2014 erschien DELIVERING THE BLACK, das zehnte Studio-Album der deutsch-schwedischen Power-Metaller Primal Fear und stieg nun auf Platz 13 der deutschen Charts ein.

Das Album wurde im Sommer 2013 in den deutschen House Of Music-Studios mit Bassisten und Produzenten Mat Sinner und dem Tontechniker Achim Köhler (Edguy, Masterplan) aufgenommen und von Jacob Hansen (Volbeat, Amaranthe) in Dänemark gemischt.

Sänger Ralf Scheepers zum Album:

“Wir haben hart daran gearbeitet, unser absolut bestes Album zu machen. Ich habe schon während der Vorproduktion gespürt, dass wir diesmal an etwas sehr Besonderem arbeiten.

Das Video zur Single ‘When Death Comes Knocking’ seht ihr unten im Player.

Und das Ergebnis jetzt ist einfach ein tolles Metal-Album, auf das ich extrem stolz bin. Die Songs, die Produktion, der Sound – dieses Album ist für mich und meine Karriere etwas ganz Besonderes. Aus meiner Sicht hat jeder in der Band einen Killerjob abgeliefert und Jacob war eine fantastische Wahl für den Mix des Albums!”

Tracklist zu DELIVERING THE BLACK:

01. King For A Day
02. Rebel Faction
03. When Death Comes Knocking
04. Alive & On Fire
05. Delivering The Black
06. Road To Asylum
07. One Night In December
08. Never Pray For Justice
09. Born With A Broken Heart
10. Innocent Man *
11. Inseminoid
12. Man Without Shadow *
13. When Death Comes Knocking (Single Edit) *

* (nur in der Deluxe-Version)

Primal Fear – When Death Comes Knocking:

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
teilen
twittern
teilen
mailen