Toggle menu

Metal Hammer

Search

Quiet Riot-Sänger Mark Huff kurz vor Hirn-OP gefeuert

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Mark Huff ist angewidert von seinen ehemaligen Band-Kollegen: Der Quiet Riot-Sänger befand sich gerade im Krankenhaus, bereitete sich auf eine Hirn-Operation vor. Da erfuhr erdurch ein öffentliches Statement der Band: Der Sänger ist raus.

Auf seiner Facebook-Seite beschwert sich der unschön sitzengelassene Quiet Riot-Sänger: „Ich sitze im Krankenhaus und warte auf meine Gehirn-Operation, da werde ich vor die Tür gesetzt. Und niemand hatte die Eier, es mir ins Gesicht zu sagen. Ich musste es in einer Stellungnahme lesen, die noch nicht einmal an mich adressiert war. WTF?“

Zwischenzeitlich haben sich auch die verbliebenen Quiet Riot-Mitglieder dazu geäußert. Drummer Frankie Banali meinte, es wäre nicht in Mark Huffs Interesse, wenn die Gründe für seinen Rausschmiss ans Licht kämen.

Der neue Quiet Riot-Sänger ist Keith St John von der Band Montrose.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden + damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Ozzy Osbourne: Genesen nach lebensgefährlicher Infektion

[Update] Nachdem alles gut ausgegangen scheint, gab Ozzy nun ein paar mehr Details seiner Erkrankung preis: So habe ihn seine Frau Sharon in die Notaufnahme geschickt, nachdem sein Daumen "auf die Größe einer Glühbirne" angeschwollen war. "Ich habe mich nicht krank gefühlt, also habe ich Witze gerissen", so Ozzy. "Der Arzt sagte dann zu mir, dass ich wohl nicht realisieren würde, wie ernsthaft das Ganze sei. Sharon bat mich, mit den Scherzen aufzuhören", lacht der Madman. "Ich sagte: Nun ja, es ist meine Hand, aber niemand sonst lachte. Alle blickten todernst drein und waren beunruhigt. Ich denke, der Gesichtsausdruck und…
Weiterlesen
Zur Startseite