Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Rage Against The Machine veröffentlichen Doku

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Jeder, der sich nicht nur mit der wegweisenden Musik von Rage Against The Machine, sondern auch mit den Texten des Quartetts beschäftigt, weiß: Diese Band will die Welt zu einem besseren Ort machen, indem sie Missstände anprangert. Und genau das tun Frontmann Zack de la Rocha, Gitarrist Tom Morello, Bassist Tim Commerford und Schlagzeuger Brad Wilk auch in der neuen Dokumentation ‘Killing In Thy Name’ (benannt in Anlehnung an ihren wohl berühmtesten Song ‘Killing In The Name’).

Hautfarbe ist eine Illusion

Diese hat die Gruppe in Kooperation mit dem internationalen Künstlerkollektiv The Ummah Chroma produziert und veröffentlicht (siehe Video unten). Kern der Doku scheint der tief in den Köpfen vieler Amerikaner verwurzelte Rassismus zu sein, der Afroamerikanern immer noch im Land der unbegrenzten Möglichkeit entgegenschlägt. So schicken Rage Against The Machine den Bilder folgende Info voran: „Das Folgende ist ein Dokument wahrer Ereignisse. Wir wollen, dass dieses Stück ein Notausgang von der als Weißheit bekannten Fiktion sowie eine Triebfeder für Entdeckung ist. Bedenkt: Die Kinder schauen immer zu.“

Des Weiteren kommentiert Rage Against The Machine-Sprachrohr Zack de la Rocha: „Wenn du in den Vereinigten Staaten lebst, lebst du in einer der brutalsten Gesellschaften der Weltgeschichte. In dem Land, das den Völkermord der amerikanischen Ureinwohner geerbt hat. In einem Land, das bei der Sklaverei mitgemacht hat. Jede Gesellschaft oder Regierung oder jedes System, das nur dafür errichtet wurde, um einer reichen Klasse zu nützen, während die Mehrheit der Leute schuftet und leidet und ihre Arbeitskraft verkauft, sollte nicht bestehen bleiben. Zumindest solange, wie das einzig wahre Motiv dieses Systems Profitinteresse ist und nicht die Pflege und Besserstellung der Bevölkerung, um menschliche Bedürfnisse zu erfüllen. Es sollte herausgefordert und in Frage gestellt und umgestoßen werden.“

🛒  DAS ALBUM-DEBÜT VON RATM JETZT AUF VINYL BEI AMAZON BESTELLEN!

Morello, Commerford und Wilk hatten neben Rage Against The Machine zusammen mit dem 2017 verstorbenen Chris Cornell (Soundgarden) in Audioslave sowie mit DJ Lord und von Chuck D von Public Enemy und B-Real von Cypress Hill in Prophets Of Rage gespielt.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Wie Tony Iommi (Black Sabbath) ‘Iron Man’ schrieb

Wie ist Black Sabbath-Gitarrist Tony Iommi auf das ikonische Riff im legendären Song ‘Iron Man’ gekommen? In einem Interview mit Songfacts hat der 73-Jährige nun rekapituliert, wie er das Lied, das mit tief wummernden Gitarren-Bendings anfängt und dann in das markant stampfende Riff übergeht, geschrieben hat. Sonisches Monster "Ich war im Proberaum", erinnert sich Tony Iommi. "Und Bill Ward [Schlagzeuger - Anm.d.R.] begann dieses Bumm, Bumm, Bumm zu spielen. Er fing also damit an, und ich habe einfach dazu gespielt. Mir fiel diese Sache ein und dachte: 'Das ist cool.' Bill spielte weiter, und ich habe einfach mit diesem Riff weitergemacht.…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €