Rammstein live in Stuttgart: Umzutauschende Tickets und verfrühter Konzertbeginn

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Am 10. und 11. Juni 2022 ziehen Rammstein auf den Cannstatter Wasen, um Stuttgarter Fans mit ihrer legendären Pyro-Show zu beglücken. Außerplanmäßig kam es aufgrund der Coronapandemie zu Verschiebungen der seit 2020 angedachten Stadiontour der NDH-Gruppe. Seit dem 16. Mai 2022 läuft die Veranstaltungsreihe allerdings in vollem Gange.

Rammstein-Konzerte sollen früher beginnen

Wie vor einigen Tagen bereits berichtet, kommt es bei der Sitzplatzvergabe für die Stuttgart-Shows an diesem Wochenende zu Umstrukturierungen. Alle Informationen dazu könnt ihr unten in der Meldung nachlesen. Doch auch der zeitliche Rahmen für das Programm soll neu gesetzt werden, wie die Stuttgarter Nachrichten kürzlich erklärten. Aufgrund der immensen antizipierten Lautstärke soll sowohl das Konzert am Freitag als auch jenes am Samstag bereits um Punkt 20:00 Uhr beginnen, da spätestens um 22:30 Uhr Schluss sein muss – aus Respekt vor und auf Wunsch von Anwohnerinnen und Anwohnern, die nahe der Spielstätte leben. Die geplante Konzertdauer beläuft sich auf zwei Stunden und 15 Minuten. Für Fälle von Verzögerungen soll durch den verfrühten Beginn ein Zeitpuffer herbeigeführt werden. Des Weiteren werden sechs Meter hohe Lärmschutzzäune am Veranstaltungsort installiert.

Also: rechtzeitig da sein! Am Besten noch ein Weilchen vor 20:00 Uhr, damit das inszenierte Festival-Ambiente in Ruhe genossen werden kann. Der Einlass beginnt bereits um 15:30 Uhr.


Umzug der Spielstätte: Tickets müssen umgetauscht werden

[Originalmeldung vom 02. Juni 2022:] Nach der Verlegung der Konzertspielstätte der am 10. und 11. Juni 2022 stattfindenden Rammstein-Shows in Stuttgart müssen alle erworbenen Sitzplatzkarten online umgetauscht werden. Alle bislang für die Mercedes-Benz Arena gebuchten Sitzplätze verlieren für den Cannstatter Wasen ihre Gültigkeit.

Liebhabende der NDH-Pioniere fiebern seit nunmehr drei Jahren auf die freudig erwartete Stadion-Tour von Rammstein hin. Aufgrund der Coronapandemie kam es in den vergangenen zwei Jahren regelmäßig zu Ausfällen und Verlegungen zahlreicher Shows, die schon viele Monate zuvor geplant worden waren. Die hoffnungsvoll ersehnte Tour von Till Lindemann und Co. findet im Jahr 2022 allerdings statt. Den Konzertauftakt feierte die Band am 16. Mai in der tschechischen Hauptstadt Prag. Seither reißt das Sextett europaweit ein Stadion nach dem anderen nach klassischer Rammstein-Manier feuerregen- und pyrohagelmäßig ab. Doch trotz der Kürzung restriktiver Pandemiebedingungen kommt es an vereinzelten Locations zu Komplikationen in der planmäßigen Umsetzung der Konzerte. Bereits für die in Leipzig stattfindenden Shows mussten aufgrund von Umbauarbeiten am Veranstaltungsort neue Tickets erworben oder alte Tickets eingetauscht werden.

Ticketbesitzende wurden bereits benachrichtigt

Ähnlich verhält es sich nun für die am 10. und 11. Juni 2022 angemeldeten Auftritte in Stuttgart. Ursprünglich war die Mercedes-Benz Arena als Location für die Massenveranstaltung angedacht. Diese wird momentan jedoch für Umbauarbeiten für die Fußball-Europameisterschaft beschlagnahmt, bleibt diesen Sommer also für Konzertbesuchende unzugänglich. Stattfinden sollen die Shows, bei denen insgesamt 100.000 Zuschauende erwartet werden, nun auf dem Cannstatter Wasen. Der Umzug der Spielstätte verursacht allerdings logistische Schwierigkeiten, die vergebene Sitzplatzordnung einzuhalten. Am neuen Veranstaltungsort existieren „bloß“ 18.500 Sitzplätze – das sind weniger als in der Mercedes-Benz-Arena – und 31.500 Stehplätze.

Damit diejenigen, die auf den Sitzbereich angewiesen sind, oder auf einen Platz in diesem Bereich bestehen, weiterhin die Möglichkeit haben, diesen wahrzunehmen, appelliert Eventim-Kommunikationschef Frank Brandmeier, rasch zu handeln und die erworbenen Tickets so bald wie möglich online aktualisieren zu lassen, denn „viele Kartenbesitzer haben dies leider noch nicht getan“. Obwohl Benachrichtigungen an Ticket-Besitzende bereits ausgesendet worden sind, landet doch die ein oder andere Mail schnell in Vergessenheit oder im Spam-Ordner. Brandmeier betont, dass es mit einem alten Ticket vor Ort keinen Einlass geben und nur in Ausnahmefällen an Ort und Stelle eine Umtauschaktion möglich sein wird.

Des Weiteren wird die Spielstätte bloß mit öffentlichen Verkehrsmitteln, mit dem Fahrrad oder zu Fuß erreichbar sein. Parkplätze sind vor Ort nicht vorhanden.

teilen
twittern
mailen
teilen
Mike Patton über den wahren Grund der Tour-Absagen

Erfolgreich kämpften sich Faith No More mit Mike Patton am gesanglichen Steuer in ihrem zuletzt erschienenen Album SOL INVICTUS (2015) an die Front zurück. Zu diesem Zeitpunkt wusste die Band allerdings noch nicht, dass sie Jahre später den Kampf erneut würden aufnehmen müssen - nur ist der „Gegner“ diesmal ein anderer. Wie eine schwere, dunkle Wolke überschattete die Pandemie die Live-Branche und raubte dabei auch allen Musikliebenden jegliche (Vor-)Freude auf die bevorstehenden Konzerterlebnisse, die ohnehin mit ständigen Absagen verbunden waren. Doch nun, wo die Shows und Festivals wieder anlaufen dürfen, ist der pandemische Alptraum endlich vorbei – oder etwa doch…
Weiterlesen
Zur Startseite