Toggle menu

Metal Hammer

Search

Rammstein: Umtausch-Chaos bei Deluxe-Box zu MADE IN GERMANY

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Man kennt Rammstein als Perfektionisten. Um so erstaunlicher – und für die Musiker sicherlich unangenehmer – ist das Chaos, das derzeit um die Super Deluxe Edition ihres Best-Of-Album MADE IN GERMANY herrscht.

Die Fehler der edlen Rammstein-Boxen sind gravierend. Einige Exemplare weisen Schrammen auf, CDs und DVDs sind doppelt oder gar nicht vorhanden, die als Rostschutz beigelegten Tücher sind verschmutzt. Zusätzlich lief in der Produktion so manches anders, als von Rammstein gewollt.

Die Innenkanten der Metallbox sind so scharfkantig, dass man sich daran verletzten könnte. Dies sei von der Plattenfirma so gewollt, sagen Rammstein. Außerdem habe das MADE IN GERMANY beiliegende Fotobuch eine andere Bindung als angedacht, was die Handhabung und Optik stört.

Rammstein entschuldigen und distanzieren sich von der Aufmachung der Super Deluxe Edition von MADE IN GERMANY. Sie entspricht „in keiner Weise der von Rammstein gewünschten und vom Hersteller zugesicherten Qualität. Rammstein hat die gesamte Produktion sorgfältig begleitet, die o.g. Fehler treten in den wenigen Bereichen auf, die außerhalb der Kontrollmöglichkeiten der Band liegen“.

Rammstein bedauern die Unannehmlichkeiten und sind „irritiert“, dass Absprachen und Vorgaben seitens der Plattenfirma und der Herstellers nicht eingehalten wurden. Fehlerhafte Einzelteile der Box werden kostenlos und portofrei umgetauscht: rammsteinbox@universal-music.de oder telefonisch unter +49 30 52007 2355 (10-18h).

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden + damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Rammstein: Was passiert am 28. März?

Es dürfte hinreichend bekannt sein, dass Rammstein mit den Arbeiten an ihrem neuen Album so gut wie fertig sind. Ein Indiz dafür ist, wenn schon mit Aktivitäten nach der eigentlich Musikproduktion begonnen wird. So sind gerade Fotos und Videos auf Instagram aufgetaucht, die ganz danach aussehen, als ob es sich um weitere Bilder aus dem neuen Video von Till Lindemann und Co. handelt. In den Bildern und kurzen Clips auf dem Instagram-Account des angesagten Video-Regisseurs Specter wird zudem immer ein Datum genannt: XXVIII.III.MMXIX - Rammstein verwenden hier natürlich die lateinischen Zahlen und geben damit den 28. März 2019, sprich: diesen Donnerstag…
Weiterlesen
Zur Startseite