Randy Blythe: „Wir sind die Stimme der Gesellschaft“

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Auf die Frage von Full Metal Jackie, welche Verantwortung er tragen würde, meint Lamb Of God-Sänger Randy Blythe, dass er sich darüber oft selbst Gedanken macht. Laut ihm sollte er nicht für die Gesellschaft im Blickpunkt der Öffentlichkeit verantwortlich gemacht werden. Obwohl er der Meinung ist, dass Musiker die Stimme der Gesellschaft sind, sollten diese sich nicht unbedingt verpflichtet fühlen, sich immer zu sozialen oder politischen Themen zu äußern.

„Manchmal denke ich, als Künstler reflektierst du den Status der Gesellschaft wider. Dabei kann man sich leicht mal zu ernst nehmen. Als Künstler ist es wichtig, die heutigen Themen zu kommentieren. Auf der anderen Seite, da ich ja vor allem aus der Underground-Szene komme, hab ich nicht das Gefühl, für etwas anderes verantwortlich zu sein, als für die Musik, die ich mache.“ Die einzige Verantwortung, die der Musiker darin sieht: „Wenn man da für etwas verantwortlich ist, dann dafür, keinen Schaden anzurichten. Darum geht’s im Leben aber generell.“

teilen
twittern
mailen
teilen
Lamb Of God: Der Major-Deal mit Epic war eine Erleichterung

Für viele Musiker träumen davon, von ihrer Kunst leben zu können. Doch jeder fängt einmal klein an. Im Podcast ‘Having Had’ sprach Lamb Of God-Gitarrist Mark Morton darüber, wann für ihn der Punkt eingetroffen ist. An das freudige Ereignis kann er sich noch genau erinnern. Vielversprechender Start „Eines der Dinge, die großartig an meiner Band Lamb Of God ist, ist die Tatsache, dass wir keine Sprosse der Leiter verpasst haben“, erklärte Morton. „Natürlich gibt es ein paar, die wir nicht erreichen werden, aber wir haben keine davon auf dem bisherigen Weg verpasst. Wir haben keine übersprungen. Und ich kann mit…
Weiterlesen
Zur Startseite