Toggle menu

Metal Hammer

Search
Kiss - Exklusive Vinyl-Single in 07/19

Blodhemn MOT EIN EVIG RUIN

Black Metal, Soulseller/Soulfood (8 Songs / VÖ: 15.2.)

5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Was wäre Black Metal ohne dubiose Ein-Mann-Projekte? Um einiges langweiliger, so viel ist sicher. Im Sumpf misanthropischer Einzelgänger hat sich Blodhemn jedoch schon immer etwas abgehoben. Die Songs von Mastermind Invisus klingen nämlich weder nach stümperhafter Kelleraufnahme noch seelenloser Konservenproduktion, sondern sind so klar, dicht und gleichermaßen organisch im Sound, dass wohl keiner darauf kommen würde, dass sie im stillen Kämmerchen von nur einer Person aufgenommen wurden. MOT EIN EVIG RUIN, das mittlerweile dritte Album von Blodhemn, gibt sich nicht gekünstelt unzugänglich, sondern reißt dank starker Thrash-Einflüsse und einer Menge Groove sofort mit.

MOT EIN EVIG RUIN bei Amazon bestellen

‘Ostfront’ etwa ist solch eine verdammte Hymne, dass man meinen könnte, man hätte es mit dem fiesen Zwilling von Kvelertak zu tun. Stampfende Rhythmen treffen auf Doublebass-Geballer, während sich ein Riff nach dem anderen in die Gehörgänge fräst. Invisus’ wildes Gekreische sorgt schließlich endgültig dafür, dass man nicht mehr stillhalten kann. Etwas weniger Gefrickel an den Gitarren hätte dem Spaß keinen Abbruch bereitet, aber dennoch ist MOT EIN EVIG RUIN ein absolut kurzweiliges Vergnügen. Soll bloß keiner behaupten, Black Metal könne nicht catchy sein.

teilen
twittern
mailen
teilen
METAL HAMMER präsentiert: Amon Amarth

Macht euch bereit für die schwedische Invasion! In Kürze werden die skandinavischen Heavy Metal-Warlords Amon Amarth an den Gestaden Europas anlanden, um sich im Rahmen ihrer größten und bis dato ambitioniertesten Tourneeproduktion auf (musikalischen) Raubzug zu begeben. Die epische Konzertreise schließt sich an die triumphale Veröffentlichung ihres elften Studioalbums BERSERKER an, das auf der ganzen Welt bis in die höchsten Gefilde der Charts vordringend konnte. In Deutschland und der Schweiz thronte der Longplayer nach der ersten Verkaufswoche auf Platz eins, in Österreich auf Platz zwei. Weiterhin gelang Amon Amarth vielen anderen Ländern die höchsten Chart-Platzierungen ihrer Karriere, darunter in Großbritannien.…
Weiterlesen
Zur Startseite