Toggle menu

Metal Hammer

Search

Capsize A REINTRODUCTION: THE ESSENCE OF ALL THAT SURROUNDS ME

Post Hardcore, Rude (10 Songs / 22.07.)

5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: Promo

THE ANGST IN MY VEINS (2014) litt zwar unter Eintönigkeit, hinderte Capsize aber nicht daran, ihren „Heißer Scheiß“-Status auf Touren mit Silverstein oder Being As An Ocean auszubauen. Berechtigt, legen die Post-Hardcoreler auf Album zwei doch kompositorisch nach. Die Strukturen sind abwechslungsreicher, die Songs dynamischer: Von peitschenden Aggressionen zu bittersüßen Mitsingchören in ‘XX (Sew My Eyes)’, von treibenden Melodien zu post-punkigen Bassläufen (‘I Think It’s Best We Don’t Talk Anymore’) – Capsize stürmen die Herzen jugendlicher Rebellen und Träumerinnen. Der Hit-Faktor fällt erstaunlich hoch aus: In ‘Tear Me Apart’ zücken die Südkalifornier einen Refrain, den Papa Roach seit ‘Last Resort’ nicht mehr hinbekommen haben. Obwohl Daniel Wand nun neben Schrei- in jedem Stück auch Klargesang einsetzt und die Produktion runder als die des Debüts tönt, ist A REINTRODUCTION kein glattes Plastikprodukt. Vielmehr streifen Capsize in vertrackteren Situationen (‘Favorite Secret’) sogar Glassjaw und The Dillinger Escape Plan. Wer bei Aussetzern wie dem käsigen ‘Safe Place’, Teenage-Angst-Themen und Assoziationen zu Bring Me The Horizon, Alexisonfire, Counterparts, Hundredth oder Rise Against keinen Ausschlag bekommt, liegt hier verdammt richtig


ÄHNLICHE KRITIKEN

Pierce The Veil :: MISADVENTURES

Arktis :: META

Being As An Ocean :: Being As An Ocean

Capsize :: The Angst In My Veins

Vanna A NEW HOPE Review


ÄHNLICHE ARTIKEL

Die besten Post Rock/Metal/Hardcore-Alben 2015

Rock, Metal und Hardcore sind vorbei - zumindest wenn es für die Stars der "Post-"Szenen geht. Auch 2015 wurde kräftig am Nachruf für die klassischen Genres gearbeitet. Wer es in die Post-Top-10 geschafft hat? Und das ganz ohne Briefwahl? Klickt euch durch die Galerie und seht selbst nach!

teilen
twittern
mailen
teilen
Rammstein RAMMSTEIN: Alle Infos zum neuen Album

Einblicke zu den Dreharbeiten von ‘Ausländer’ Rammstein haben ein Bild zu den Dreharbeiten ihres Musikvideos ‘Ausländer’ gepostet, das die sechs Bandmitglieder vor einem weißen Geländewagen mit einem Elefanten-Baby posieren. Mit dem Post kündigte die Band weitere folgende Einblicke inihren aktuellen Clip an. Diese sollen über den offiziellen Instagram-Kanal veröffentlicht werden. https://www.facebook.com/Rammstein/posts/10156923357972713?__xts__[0]=68.ARCBgUp5Mj6g3p3ZqhiTjvX6qJfxHOE7AddfbP1SfzWI_Y9gRdvJAjgjAsBetlLf_KkJ0UTjMueUV4SO4gf1ur0Ziffdk5kIVQTixiPGon0ptPpe3R5nYYKA9D88rUDfTpwHNbVm4WnYwvA-6qS2YgWmCbt7-OJ4OKJY8jc2iqERBlp4i8aChyDxErJV4xD8usa0kah39aIE-fTdWtNja_Q9yDoDsYdmW8gWU5M1awpehVu1-zTtAAKOmPmRpfYWiroLK3mfOHqwqn6Z7Db_5Xagdui2pvi32z3AdGZiuGbK_lNZYxdBh6CRqZkezkKU1DcSxSVihXv6GZv_M9LeiYDHWkpCFvWZ&__tn__=-R Wie angekündigt haben Rammstein ihr neuestes Video (siehe unten) veröffentlicht. Im erneut aufwendig gestalteten Clip zu ‘Ausländer’, bei dem Jörn Heitmann Regie geführt hat, fahren Till Lindemann und Co. zunächst mit einem Schlauchboot auf eine Insel und werden von den Einheimischen begrüßt. Das Setting scheint im Kolonialzeitalter angesiedelt zu sein,…
Weiterlesen
Zur Startseite