Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Cripple Bastards LA FINE CRESCE DA DENTRO

Grindcore, Relapse/RTD (18 Songs / VÖ: 9.11.)

5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Aus dem italienischen Asti kommt nicht nur die perlende Cinzano-Plörre, sondern auch seit 30 Jahren die Cripple Bastards! Eine der dienstältesten und veröffent­lichungsfreudigsten Bands Europas begeht also ihren Geburtstag – wie soll es auch anders sein – mit einem neuen Album. Und das hat es in sich, denn neben dem klaren, aber trotzdem druckvollen Sound (gemischt vom Schweden Fredrik Nordström) macht das Geballer auf LA FINE CRESCE DA DENTRO („Das Ende erwächst aus dem Inneren“) ordentlich Spaß.

LA FINE CRESCE DA DENTRO jetzt bei Amazon kaufen

Cripple Bastards ver­mengen Grind, Crust und Death Metal zu einer fetzigen Mixtur, die dank ihrer italienischen Texte auch noch schick exotisch klingt (das letzte verbliebene Gründungsmitglied Giulio The Bastard ist stimmlich äußerst variabel zwischen Growls und Screams unterwegs). Exotisch ist auch Drummer Saini, der unter anderem bei George Kollias (Nile) lernte und mal für Iced Earth getrommelt hat, während sich einer der beiden Gitarristen einfach Der Kommissar nennt. So oder so: Cripple Bastards haben dem geneigten Knüppel-Fan einiges zu bieten. Wer sich eine Mischung aus Brujeria und Haemorrhage vorstellen mag, liegt hier genau richtig. Gratulation zu 30 Jahren Power-Rumpel!

teilen
twittern
mailen
teilen
Dimmu Borgir: Mehr Aggressivität

Aktuell befinden sich die norwegischen Symphonic Black-Metaller Dimmu Borgir noch auf Tour mit Amorphis und Wolves In The Throne Room (Dates siehe hier). Ein neues Album und Nachfolger von EONIAN (2018) sei auch geplant, ließ Gitarrist Silenoz in einem Interview mit Extreme Metal Festival News wissen. Die Band möchte sich diesmal auch nicht so viel Zeit lassen wie zwischen ABRAHADABRA (2010) und EONIAN. "Wir hatten für EONIAN so viel Material, dass wir es auch als Doppelalbum hätten herausbringen können", so Silenoz. "Daher bin ich mir sicher, dass wir davon für das nächste Album etwas verwenden können. Dazu hatten wir alle…
Weiterlesen
Zur Startseite