Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Powerwolf-Album nur in METAL HAMMER 07/2021

Cvlt Of The Svn WE ARE THE DRAGON

Gothic Rock, Napalm/Universal (12 Songs / VÖ: 7.5.)

5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Schon bezüglich der EP-Vorboten wurden Parallelen zu Ghost ausgemacht. Naheliegend, ist Cvlt Of The Svn doch das Ein-Mann-Projekt eines Finnen mit einem Faible für Masken und Make-up, der mit Schreckensmomenten genauso gerne spielt wie mit schrecklich schönen melodischen, und bei aller Überstilisierung auch stets Gefahr läuft, zur Genre-Groteske zu geraten. Während Ghost eine große Affinität zu Siebziger- und Achtziger-Hard Rock aufweisen, sind Cvlt Of The Svn dagegen voll und ganz dem Gothic in all seinen Manifestationen verfallen. Deutliche Spuren von The Sisters Of Mercy finden sich hier also genauso wieder wie der Einfluss von The Mission und Billy Idol, aber auch ein Hauch von Bauhaus und Joy Division, Type O Negative, Marilyn Manson, Rammstein oder auch sehr, sehr, sehr subtile Black Metal-Anleihen gehören auf WE ARE THE DRAGON zum guten Ton.

🛒  WE ARE THE DRAGON bei Amazon

„Occult Murder Pop“ nennt der mysteriöse, namenlose Schöpfer hinter Cvlt Of The Svn dieses Panoptikum von Frankenstein-Kreationen und finsteren Ohrwurmsinfonien – und trifft damit definitorisch ziemlich ins Schwarze. Dass sich sein Gesang dabei Genre-untypisch nicht etwa grabestief sonor, sondern etwas spitzer, ja, keifiger gestaltet und sich damit etwa anhört, wie man sich Max Schreck als Frontmann der 69 Eyes vorstellen würde, verleiht Cvlt Of The Svn ein ganz eigenes, schräges Charakteristikum.

***

Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung

***

teilen
twittern
mailen
teilen
Cristina Scabbia freut sich über ESC-Sieg Italiens

Die italienischen Rocker Måneskin haben bekanntlich am vergangenen Samstag, den 22. Mai, den Eurovision Song Contest -- kurz: ESC -- gewonnen. Darüber hat sich nicht nur das Quartett selbst, sondern unter anderem auch Lacuna Coil-Frontfrau Cristina Scabbia gefreut. In einem Livestream auf ihrem Twitch-Kanal am 23. Mai (siehe unten) sagte sie über den insgesamt dritten ESC-Sieg Italiens: Nationale Rock-Euphorie "In der Regel schaue ich mir den Song Contest nicht an. So muss ich zugeben, dass ich gestern zum ersten Mal die ersten Stunden geschaut habe. Und es war ein großer Zufall, dass ich es an dem Abend geguckt habe, an…
Weiterlesen
Zur Startseite