Toggle menu

Metal Hammer

Search
Motörhead-Vinyls

Despised Icon PURGATORY

Deathcore, Nuclear Blast/Warner (11 Songs / VÖ: 15.11.)

5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Despised Icons Wiedervereini­gung zählte zu den sinnvolleren der vergangenen Jahre. Comeback-Album Nummer zwei tut der Sache keinen Abbruch: Die Mannen um das Mikrofonduo Alex Erian und Steve Marois gönnen sich und ihren Hörern auf PURGATORY nur eine knapp zweiminütige Ruhe vor dem Sturm (‘Dernier Souffle’), bevor sie die Kuh rund 35 Minuten lang dauerfliegen lassen. Despised Icon kreuzen in gewohnt brutaler Art (technischen) Death Metal mit Core-Spielarten. Im Titelstück servieren sie beispielsweise klassische Todes-Riffs und malträtieren anschließend mit fiesen Beatdowns und Quiet­schereien Mägen, Gehörgänge und Nerven.

PURGATORY bei Amazon

Die Attacken in ‘Slow Burning’ und dem mit schwarz-melodischen Rasereien punktenden ‘Dead Weight’ widersprechen ihren behäbig anmutenden Song-Titeln, während ‘Snake In The Grass’ mit markerschütternden Pigsqueals durch die Gegend kriecht. ‘Moving On’ und ‘Unbreakable’ erweisen sich als dicke Schwinger, wobei insbesondere letztgenannter Titel zukünftig für grölende Meuten sorgen dürfte. Apropos (Live-)Kracher: Mit ‘Vies d’Anges’ haben die 2002 formierten Deathcore-Veteranen einen Karriere-Höhepunkt im Gepäck, der dank einer herrlich rotzigen Grind-/Punk-Attitüde selbst introvertierte Headbanger zum Ausrasten zwingt. Riesige Überraschungen bleiben aus – aber das ist wohl im Sinn der Erfinder und ihrer Anhänger.

teilen
twittern
mailen
teilen
Guns N’ Roses: Rückkehr von Bumblefoot möglich?

Er war von 2006-2014 Gitarrist bei Guns N’ Roses als Nachfolger von Buckethead. Ron "Bumblefoot" Thal, der auch Beiträge zu CHINESE DEMOCRACY leistete, hatte es nicht leicht bei den Gunners. Seit seinem Ausstieg 2014 ist er unter anderem seit 2017 in der Prog Metal-Supergroup Sons Of Apollo (mit Drummer Mike Portnoy, Keyboarder Derek Sherinian, Bassist Billy Sheehan und Sänger Jeff Scott Soto) aktiv. Nach sechs Jahren kann man durchaus mal fragen, ob sich Bumblefoot vorstellen könnte, wieder bei Guns N’ Roses einzusteigen. "Sie sind ihren Weg gegangen, und ich meinen", so der Gitarrist. "Wir hatten acht wundervolle Jahre zusammen. Und…
Weiterlesen
Zur Startseite