Toggle menu

Metal Hammer

Search

Dublin Death Patrol Death Sentence

Thrash Metal, Mascot/Rough Trade 10 Songs / 40:04 Min.

5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: Mascot

Hinter dem geografisch irreführenden Projektnamen Dublin Death Patrol steckt einer der bestgehüteten Thrash-Geheimtipps, dessen Live-Debüt beim letztjährigen Graspop Festival nur ein paar hundert Fans erlebt haben. Hätten die Festivalgänger geahnt, wer Dublin Death Patrol sind, hätten sich gewiss Tausende die Nackenwirbel verrenkt. Die siebenköpfige Bande aus Dublin, Kalifornien, setzt sich aus Thrash-Recken der Bay Area zusammen und wird von der Doppelspitze Chuck Billy (Testament) und Steve „Zetro“ Souza (Hatriot/ehemals Exodus) in die Schlacht geführt. Auf ihrer Agenda steht guter, freundlicher, aber gewalttätiger Riff-Spaß, der jedem Banger die Freudentränen über die roten Bäckchen treiben wird. DEATH SENTENCE vereint das Beste des kalifornischen Thrash: Fettes Riffing, melodiöse Soli, derbe Rhythmen – und lebt von den beiden sich perfekt ergänzenden Stimmen seiner Frontmänner. Auf der einen Seite die bärbeißige Testament-Röhre, auf der anderen der keifende Exodus-Kläffer. DEATH SENTENCE erinnert an eine spontane Musiker-Garagenparty, die neun Eigenkompositionen sowie das gelungene Plasmatics-Cover ‘Butcher Baby’ sind genauso simpel wie effektiv und können locker mit den letzten Veröffentlichungen von Forbidden, Death Angel oder eben der Mutterschiffe Testament und Exodus mithalten. Für Thrasher ist DEATH SENTENCE Pflichtlektüre, und am besten steckt ihr euch einen Extra-Taschengeldklumpen ein, denn Mascot veröffentlichen auch das bislang nur als Import erhältlich gewesene Dublin Death Patrol-Debüt DDP 4 LIFE.

teilen
twittern
mailen
teilen
Video: Metallica “covern” Pokémon-Song

Fast könnte man es glauben: In dem Video ist ein Cover des Titelsongs des Hype-Games Pokémon GO über die Live-Performance von Metallica gelegt. Auch wenn der Gesang nahezu Lippensynchron auf James Hetfield passt, wird spätestens beim Klang der Stimme klar, dass es sich um einen Internet-Scherz handelt. Witzig ist das Ergebnis trotz allem - viel Spaß! https://youtu.be/2v74oV4qXRI
Weiterlesen
Zur Startseite