Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Dvne ETEMEN ÆNKA

Sludge Metal, Metal Blade/Sony (10 Songs / VÖ: 19.3.)

5.5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Dvne sind schon eine ganze Weile aktiv. Ihr erstes Lebenszeichen in Form der PRO­GENITOR-EP erschien bereits im Jahr 2013, damals allerdings noch ohne das stilisierte U im Namen. So erinnert der ETEMEN ÆNKA-Opener ‘Enûma Eliš’ stellenweise gar an 30 Seconds To Mars, allerdings kann Entwarnung gegeben werden: Das Ganze wird geschickt genug mit Screamingparts kontrastiert, damit sich dieser Umstand nicht negativ auf das Hörvergnügen auswirkt. Im Folgetitel ‘Towers’ zeichnen Dvne zunächst eine Post Metal-Blaupause, die im weiteren Verlauf jedoch mit progressiven Gitarren-Licks verfeinert wird. Spannende Breaks und eine gekonnte Melodieführung machen den Song komplett – besonders Fans von Baroness zu FIRST- und SECOND-Zeiten werden hier begeistert sein.

🛒  ETEMEN ÆNKA bei Amazon

‘Omega Severer’ ist über weite Strecken klar und verträumt, nur um sich immer wieder in Post Metal-Geballer zu entladen; ‘Mleccha’ bietet einen Spagat zwischen Steven Wilson und Amenra; ‘Asphodel’ präsentiert weiblichen Klargesang auf einem stark reduzierten Ambient-Bett und setzt sich im Schlusstitel ‘Satuya’ mit verzerrten Gitarren fort, die jedoch den Weg für einen ruhigen Abschluss ebnen. Was bleibt, ist der Eindruck einer vielseitigen Platte, auf der die Grenzen zwischen Sludge und Post-Metal gekonnt ausgelotet werden.

***

Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung

***

teilen
twittern
mailen
teilen
Tony Iommi "gar nicht glücklich" über ‘Slapback’-Leak

Vor ein paar Tagen tauchte bekanntlich mit ‘Slapback’ ein bisher unveröffentlichter Black Sabbath-Song im Internet auf. Gary Rees, der Stiefsohn und Testamentsverwalter des langjährigen Black Sabbath-Keyboarders Geoff Nicholls hatte den Track bei Youtube eingestellt. Gitarrist Tony Iommi ist darüber alles andere als amüsiert, wie er am 11. März in der Radiosendung "Trunk Nation With Eddie Trunk" unterstrich. Negativ überrascht "Ich bin darüber gar nicht glücklich", tat Tony Iommi seinen Unmut kund. "Überhaupt nicht. Es hat einen echt üblen Nachgeschmack in meinem Mund hinterlassen. Zu den Zeitpunkt, als wir das aufgenommen hatten, war Geoff gar nicht mehr beteiligt an der Band. Da…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €