Toggle menu

Metal Hammer

Search
Motörhead-Vinyls

Varg ZEICHEN

Pagan Metal, Napalm/Universal (10 Songs / VÖ: 18.9.)

4/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Ja, es gibt auch Momente auf ZEICHEN, in denen die Wellen auf die Küste treffen, die Gischt aufgewühlt wird und die Möwen ihr Lied singen. Abseits dieser kleinen Sperenzchen gerät das neue Varg-Werk zu einer brettharten Angelegenheit, die auch mal am Death Metal schnuppert. Die Riffs donnern, die Doublebass pumpt, der Gesang wogt sich durch die gewohnten Pagan Metal-Themen. Varg zücken das Schwert und tauchen tief in die Welt der eisenharten Horden ein, die an der Seite der Götter um Ehre kämpfen. Manchmal ist es auch nur ein Griff in die Klamottenkiste, der leicht amüsiert.

ZEICHEN bei Amazon

Der Gesang gehört allgemein immer noch nicht zu den Glanzlichtern dieser Band. Selbst wenn die Melodielinie im Iron Maiden-Stil voranprescht, wird mutig (man könnte auch sagen: rücksichtlos) darübergeschrien. In diesem Punkt verbauen sich Varg einige Optionen, um ihr Material noch variantenreicher zu gestalten. Da sind die weiblichen, sehnsuchtsvollen Gesänge von ‘Fara Til Ránar’ eine echte Wohltat und dokumentieren eindrucksvoll, wozu die Coburger in der Lage wären. Manchmal wirken Varg kompositorisch wie in Ketten gefangen, die sie sich selbst angelegt haben. Zumindest passt dies zum grundlegenden Konzept.

***

Ladet euch die aktuelle Ausgabe ganz einfach als PDF herunter: www.metal-hammer.de/epaper

Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung

***

teilen
twittern
mailen
teilen
Wir erklären Jazzcore: Diese Bands reißen Grenzen ein

Ja, was ist eigentlich Jazzcore? Er ist getrieben und verspielt, ekstatisch und extrem. Unvorhersehbare Wechsel in Stil, Tempo und Dynamik sind charakteristisch, ebenso das im Metal und Hardcore eher untypische, dafür im Jazz heimische Saxofon. Jazzcore ist vieles – aber vor allem eines: rücksichtslos. Musikerinnen und Musiker des Jazzcore halten wenig von Normen, noch weniger von Schubladendenken. Und das macht ihre Musik mutig. Immer wieder bricht einer aus, reißt eine andere etwas ein. Jazzcore lässt sich nur schwer in Worte packen. Im Folgenden ein Versuch – zu Hilfe eilen fünf beispiellose Bands. No Means No: Auf dem Kopf Weil sie…
Weiterlesen
Zur Startseite