Grey Daze THE PHOENIX

Modern Rock, Loma Vista/UMG (10 Songs / VÖ: 17.6.)

6/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Nachdem Grey Daze bereits mit AMENDS (2020) eine bemerkens­werte Replik auf ihre Arbeit mit Chester Bennington veröffentlicht hatten, gibt es jetzt den Nachschlag. Der Ansatz bleibt grundsätzlich derselbe: Songs aus den beiden Veröffentlichungen vor Benningtons Einstieg bei Linkin Park, WAKE ME (1994) sowie … NO SUN TODAY (1997), werden klanglich aufgemöbelt, teilweise umarrangiert und in einen modernen Kontext gesetzt. Das klappt auch auf THE PHOENIX wieder wunderbar – und, meine Fresse, verfügte dieser Junge damals schon über eine unfassbare Stimme. Die Single ‘Saturation (Strange Love)’ wird Ende 2022 zum Besten zählen, was im modernen Rock-Bereich dieses Jahr veröffentlicht wurde. Diese pulsierende Emotion, der stete Wechsel aus Bruch und Stärke, die starke Reichweite, das immense Volumen: Gänsehautgarantie!

🛒  THE PHOENIX bei Amazon

Und das Beste – der Rest des Albums steht diesem Opener und Zugpferd qualitativ in nicht viel nach. In einem Mix aus modernem Rock, leichten New Metal-Elementen, Grunge, Balladen und Alternative Rock gerät THE PHOENIX (mit dem ausdrücklichen Segen von Benningtons Witwe Talinda) zu einer stets unterhaltsamen und mitreißenden Hörerfahrung, auf der sich mit Dave Navarro (Jane’s Addiction) und Richard Patrick (Filter) zwei namhafte Gäste finden. Natürlich steht aber vor allem der Mann am Mikro im Mittelpunkt. Oder, wie es die Band ankündigt: „Wenn du Chester magst, wirst du diese Platte lieben.“ Korrekt.

***
Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung
***

teilen
twittern
mailen
teilen
David Silveria verlässt Breaking In A Sequence

David Silveria, der bis 2006 entschlossen für die Nu Metaller Korn getrommelt und später ans Schlagzeug von Breaking In A Sequence gewechselt hatte, hat kürzlich den Entschluss gefällt, auch diesmal das musikalische Zusammenwirken mit seinen Kollegen zu beenden. Am 24. Juni 2022 meldeten sich die verbleibenden Breaking In A Sequence-Mitglieder via Social Media zu Wort und verkündeten die Nachricht. Im Statement der Band hieß es: „David hat die schwere Entscheidung getroffen, aus der Band auszusteigen, um mehr Zeit mit seiner Familie zu verbringen. Worte können nicht beschreiben, was für eine Ehre es war, gemeinsam mit ihm zu spielen, zu schreiben…
Weiterlesen
Zur Startseite