Toggle menu

Metal Hammer

Search

Herzlos SCHWARZ-WEISS-NEON

Deutsch-Rock, Laute Helden/SPV (14 Songs / VÖ: 11.5.)

4/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Das Problem an der Flut von Deutsch-Rock-Bands ist nicht die Masse, sondern die geringe Unterscheidbarkeit zwischen den Musikern. Auf der verzweifelten Suche nach einem Funken Fantasie kann man schon mal kreativ verdursten. Herzlos aus Eulenbis nahe Kaiserslautern sind die nächsten Kandidaten auf der Suche nach dem heimatlich-schöpferischen Gral – und sie machen anlässlich ihres zehnten Jubiläums keine schlechte Figur.

Ihr Ansatz ist von einer starken Rock-Attitüde geprägt, verzichtet auf prollige Haltung und überzeugt in den leisen Momenten mit einer Sensibilität, welche den meisten Genre-Kollegen abgeht. Herzlos wirken angenehm unaufgeregt und verzichten größtenteils auf den Griff in die Klischeekiste (den wiederaufgewärmten Rausschmeißer ‘Saufen für den Regenwald’ – erinnert sich noch jemand an die Aktion von Krombacher? – lassen wir jetzt mal außen vor).

Speziell am Anfang des Albums dreht SCHWARZ-WEISS-NEON auf, kann das Niveau aber nicht über die gesamte Spieldauer hinweg halten. Hintenraus wird es mitunter dünn, vor allem, was die Qualität der Höhepunkte betrifft. Nichtsdestotrotz eine Scheibe und eine Band, die aus dem Genre positiv herausstechen.

teilen
twittern
mailen
teilen
Redaktionscharts 2018: Thomas Strater

Thomas Strater Die besten Alben 2018: Within Destruction D E A T H W I S H Kraanium SLAMCHOSIS Madball FOR THE CAUSE Terror TOTAL RETALIATION Jungle Rot JUNGLE ROT Parkway Drive REVERENCE Stillbirth ANNIHILATION OF MANKIND Sick Of It All WAKE THE SLEEPING DRAGON! Billybio FEED THE FIRE Rise Of The Northstar THE LEGACY OF SHI Die fünf besten Konzerte 2018: Dying Fetus, Party.san Metal Open Air The Night Flight Orchestra, METAL HAMMER PARADISE Gutrectomy, Party.san Metal Open Air Parkway Drive, Rock am Ring At The Gates, Nord Open Air Das beste Festival 2018: Party.san Metal Open Air Aufsteiger…
Weiterlesen
Zur Startseite