Kneipenterroristen SCHNELLER LAUTER HÄRTER

Deutsch-Rock, Remedy/Soulfood (14 Songs / VÖ: 12.5.)

4/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Hoch die Schnapsgläser! Mit ihrem aktuellen Werk werden Kneipenterroristen endlich volljährig und dürfen sich theoretisch nicht nur am Bierfass, sondern auch an härteren Sachen laben. Ein Umstand, den man SCHNELLER LAUTER HÄRTER durchaus anhört: So legen die Hamburger auf der Härteskala gegenüber LEBENSLANG (2014) sogar noch einen Zahn zu und bringen die band-interne Dreifaltigkeit Alkohol/Pathos/Rock’n’Roll erneut treffsicherer denn je zuvor auf den Punkt.

Viele neue Fans wird der Onkelz-/Motörhead-/AC/DC-Stilmix mit dieser Marschroute dennoch nicht er­reichen. Dafür ist der Zielgruppen­bekanntheitsgrad des „Lieb mich oder hass mich“-Haufens mittler­weile einfach schon viel zu sehr in die Höhe geschnellt. Fazit: Wer mit dem sympathischen Prollfaktor der Nordlichter bisher nichts anfangen konnte, sollte SCHNELLER LAUTER HÄRTER, pardon, „Faster Louder Harder“ lieber weiterhin in Wacken genießen, während die werte Fan-Gemeinde den brandneuen Hymnenalarm des Gossen-Rockers ‘Betrunkene und Kinder’ über das schleppend-düstere ‘Im Namen des Herrn’ bis hin zum gelungenen Lokalkolorit ‘Hamburg (mein Zuhaus)’ schon einmal mit einem Kaltgetränk abfeiern kann.

teilen
twittern
mailen
teilen
Die Metal-Alben der Woche vom 06.05. mit Halestorm, Three Days Grace, Ibaraki u.a.

Halestorm Der Titel BACK FROM THE DEAD ist nicht ohne Bedacht gewählt und gewährt intime Einblicke in die Gedankenwelt von Lzzy Hale, welche die Isolation offenbar intensiv dazu nutzte, sich... (Hier weiterlesen) Three Days Grace Seit dem Abgang ihres einstigen Sängers geht Three Days Grace das gewisse Etwas ab – der Schuss Exzentrik sowie der Moment, in dem das musikalische Gefüge kollabieren könnte. Ein bisschen Spannung, eben. Im Prinzip spielen Three Days Grace Pop-Nummern mit eingefetteten Riffs und dicker Produktion. (Hier weiterlesen) Demonical Mit ‘Fallen Mountain’ ließen sich dank seines schmissigen Refrains auch Amon Amarth-Fans auf die dunkle Seite der…
Weiterlesen
Zur Startseite