Lorna Shore IMMORTAL

Deathcore, Century Media/Sony (10 Songs / VÖ: 31.1.)

5.5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Hat da gerade jemand „Blastbeat“ gesagt?! Trotz einiger Umbesetzungen an Gitarre und Mikrofon zelebriert das US-Abrisskommando Lorna Shore auch auf seinem dritten Album IMMORTAL die wichtigen Deathcore-Grundtugenden bis ins letzte Detail. Vollgas-Riffs über Blastbeat-Inferno? Check! Slow-Mo-Breakdowns mit Nackenbrechergarantie? Vorhanden! Ekelhafte Pigsqueals? Klar! Doch wie schon auf FLESH COFFIN geben sich die Mannen um Kreativkopf Adam DeMicco nicht nur mit unfassbarer Brutalität (‘Death Portrait’, ‘Warpath Of Disease’) zufrieden.

🛒  IMMORTAL bei Amazon

So finden sich, wie im Opener ‘Immortal’, immer wieder gigantische Keyboard-Wände und Gitarrenmelodien, die mal Richtung Bleeding Through, und mal Richtung Arch Enemy tendieren. Abgerundet mit Black ­Dahlia Murder-Riffs und angetrieben von einer herrlich prägnant produzierten Bassdrum, die jeden Blastbeat in ein zerstörerisches Sperrfeuer verwandelt, bietet IMMORTAL mit Songs wie ‘Obsession’ oder ‘Relentless Torment’ neben schierer Brutalität unheimlich viel finstere Atmosphäre. Schöne Sache!

teilen
twittern
mailen
teilen
Heavy Christmas: 10 Metal-Songs für unterm Weihnachtsbaum

Aufgrund der Corona-Pandemie verbringt die vernünftige Mehrheit Weihnachten 2020 eher ungewohnt. Ja, in diesem Jahr ist alles anders – und doch bleibt eines wie gehabt: Die Endlosschleife weihnachtlicher Song-Klassiker von Ella Fitzgerald, Bing Crosby und Frank Sinatra. Und – unser aller Liebling: ‘Last Christmas’ von Wham!. Um etwas Abwechslung unter den Weihnachtsbaum zu bringen, stellen wir euch im Folgenden zehn Metal-Songs vor, die das Zeug dazu haben, euch durch die Festtage zu bringen. Lemmy, Billy Gibbons und Dave Grohl: Wunschzettel Ende der 50er-Jahre veröffentlichte Chuck Berry – Rock’n’Roll-Pionier und Erfinder des Duckwalks – ‘Run Rudolph Run’, einen Weihnachtssong, der an…
Weiterlesen
Zur Startseite