Møl DIORAMA

Blackgaze, Nuclear Blast/RTD (8 Songs / VÖ: 05.11.)

4/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Nach einem vielversprechenden Post Rock-Intro und dem zunächst geschickten Einstreuen von Schwarzmetallversatzstücken verliert der Opener ‘Fraktur’ mit den wabernden Riffs im Mittelteil etwas an Eingängigkeit. ‘Photophobic’ dagegen drischt von Anfang an drauflos, präsentiert jedoch einen (trotz gutturaler Vocals) überraschend ergreifenden Refrain. Mit diesen beiden Beispielen ist das Wesen von DIORAMA bereits gut umrissen: Es finden sich immer wieder überzeugende Parts, leider aber auch mindestens ebenso viele weniger spannende Zwischen-Passagen.

🛒  DIORAMA bei Amazon

Møl verfügen nun mal nicht über das Geschick in Sachen Komposition und Arrangement, welches andere Gattungsvertreter wie Alcest oder Deafheaven an den Tag legen. Potenzial für Weiterentwicklung lässt sich bei ‘Redacted’ sowie dem klargesanglastigen Titel-Track erkennen. Wenn es der Band gelingt, auf ihrem nächsten Langspieler alle Songs so sehr aus einem Guss zu präsentieren, ist sicher ein Pünktchen mehr drin.

***

Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung

***

teilen
twittern
mailen
teilen
Männer spielen Extreme Metal, um Männer zu beeindrucken

Laut einem Klischee lernen Kerle vor allem deswegen Gitarre zu spielen, um Frauen abzuschleppen. Unabhängig davon, wie hoch der Wahrheitsgehalt dahinter ist, stellt nun eine Studie der American Psychological Association (APA) diesen Glauben zumindest ein klein wenig auf den Kopf. So sind Männer demnach "hauptsächlich deswegen motiviert", Gitarre zu lernen, um Extreme-, Death- oder Black Metal zu spielen, "um damit andere heterosexuelle Männer zu beeindrucken". Schau, was ich kann! Die Studie heißt mit vollem Titel "Extreme metal guitar skill: A case of male-to-make status seeking, mate attraction, or byproduct". Dafür haben 44 heterosexuelle Metal-Gitarristen an einer Umfrage teilgenommen. Die Forscher…
Weiterlesen
Zur Startseite