Toggle menu

Metal Hammer

Search
Motörhead-Vinyls

Molassess THROUGH THE HOLLOW

Space Rock, Season Of Mist/Soulfood (9 Songs / VÖ: 16.10.)

5.5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Zeit ihres Da­seins waren The Devil’s Blood vom Nimbus des Geheimnisvollen umgeben. Nach dem Freitod der satanischen Triebfeder Selim Lemouchi 2014 ließ seine Schwester Farida die okkulten Geschäfte weitgehend ruhen. Im Verborgenen rührte sich frisches Leben, kanalisiert in einen neuen Körper namens Molassess. Wie immer ist auch in Farida Lemouchis jüngster Reinkarnation nichts dem Zufall überlassen: Der Name ist an den letzten Song auf Selim Lemouchis finaler Solo-EP angelehnt, die Besetzung eine Mischung aus The Devil’s Blood und anderen Querdenkern der niederländischen Dissidentenszene. Und die Musik ist eine einzige Chimäre.

THROUGH THE HOLLOW bei Amazon

Immer wieder entgleitet sie, windet sich, verändert Form, Farbe und Gestalt, schlängelt sich ultimativ aber immer wieder um psyche­delische, progressive, außer­irdische Rock-Musik. Das klingt mal nach den experimentellen Zeiten von Led Zeppelin, mal nach den 13th Floor Elevators, und mal natürlich nach den Früchten des Zorns, die The Devil’s Blood selbst gepflanzt haben. Keine einfache Kost, das war natürlich schon im Vorfeld klar. Aber durch rauschhaftes Spiel, fiebrige Repetition und Faridas evokative, überirdische Stimme schwer intoxikierend. Ihr Beiname ist schließlich nicht umsonst „Der Mund Satans“.

***

Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung

***

teilen
twittern
mailen
teilen
Amon Amarth feiern "Week of Gold"

2016 veröffentlichten Amon Amarth ihr hochgelobtes, zehntes Studioalbum JOMSVIKING, für das sie nun in Deutschland mit einem Gold Award für 100.000 verkaufte Einheiten ausgezeichnet wurde. Das damalige METAL HAMMER-Album des Monats erhielt 6 Punkte. "JOMSVIKING ist das erste echte Konzeptalbum, nachdem DECEIVER OF THE GODS mit mehreren Songs über Loki bereits in diese Richtung schielte. Hierbei schafft die Band ein Kopfkino, ganz ohne auf Klimbim wie ausgedehnte Spoken Word-Passagen, erzählerische Instrumentals oder cineastische Orchesterbegleitung zurückgreifen zu müssen. Allein dafür muss man seinen Helm ziehen! Offensichtlich gehen Amon Amarth in der Story voll auf und schöpfen wilde Energie daraus. Damit ist…
Weiterlesen
Zur Startseite