Toggle menu

Metal Hammer

Search

Mork EREMITTENS DAL

Black Metal, Peaceville/Edel (Songs / VÖ: 13.10.)

5/ 7
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen
von

Fans traditioneller Black Metal-Klänge können sich diesen Monat Morks drittes Album als Pflichtkauf markieren. EREMITTENS DAL ist tongewordener Anachronismus, gewissermaßen die Quintessenz norwegischen Black Metals der ersten Stunde. Schroffe Gitarrenwände, simple Riffs, gutturales Kreischen und scheppernde Drums, eingebettet in rohen, stimmig-verhallten Sound… Sicher, das gewinnt keinen Preis für Innovation oder Experimentierfreudigkeit, aber was diese Scheibe auszeichnet, ist die ungewöhnlich authentisch wirkende Ausführung der Stilistik.

Wäre dies nicht der Fall, hätte sich Nocturno Culto (Darkthrone) beim Vorgänger DEN VANDRENDE SKYGGE vermutlich nicht zu einem Gastauftritt überreden lassen; beim aktuellen Werk sind Seidemann (1349) am Bass und Silenoz (Dimmu Borgir) bei zwei Songs am Mikro vertreten. Und, nicht zu vergessen: Die Qualität der Riffs beziehungsweise Songs kann sich absolut hören lassen. Rundum stimmig und empfehlenswert.

teilen
teilen
twittern
teilen
mailen