Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Rifforia AXEORCISM

Thrash Metal , Metalville/RTD (10 Songs / VÖ: 23.2.) 

4/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Achtung, Namens­geklingel: Erinnert sich noch jemand an die Band Tuck From Hell, die 2010 mit dem Album THRASHING vorstellig wurde? Nicht so wild – das Kapitel gehört mittlerweile der Ver­gangen­heit an. Die Nachfolgeformation hört auf den Namen Rifforia und legt nun ihr (ulkig betiteltes) Debüt AXEORCISM vor. Federführend ist auch hier der Schwede Nils Fredrik Johansson, seines Zeichens Sohn von Astral Doors- und Ex-Civil War-Fronter Nils Patrick Johansson, der „aus der Not heraus“ auch bei Rifforia am Mikro steht und die klangliche Anmutung mit seiner charakteristischen Stimme so stark prägt, dass man sich oft mehr an seine im traditionellen Bereich angesiedelten Hauptgruppen erinnert fühlt als an Genre-Kollegen. Dabei ­zocken Johansson Junior und seine Mannen eine beherzte Mischung aus Thrash- und Heavy Metal, die energetisch und stimmungsvoll dahinballert (etwa ‘Sea Of Pain’, ‘Well Of Life’, ‘Built To Destroy’, ‘Evilized’), aber wenig Hervorstechendes aufweist.

🛒  AXEORCISM bei Amazon

‘The Devil’s Sperm’ stampft wuchtig, und in ‘Welcome To Hell’ triumphieren die Gitarren, während sich hinter ‘CC Cowboys’ eine (mehrsprachig intonierte) Interpretation des CC Cowboys-Stücks ‘Imperiet’ verbirgt. Unterm Strich ein solider Erstling, wenngleich sich die Frage stellt, ob noch mehr Bands mit Beteiligung von Johansson Senior nötig sind. Apropos: Wo bleibt eigentlich das in Aussicht gestellte Lion’s Share-Album? Namensgeklingel Ende.

***
Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung
***

teilen
twittern
mailen
teilen
Twisted Sister diskutieren über Reunion-Angebote

Dee Snider macht den Fans Hoffnung auf ein Comeback von Twisted Sister. So würde der US-Gruppe immer mehr Geld für eine Reunion angeboten. Hierbei werde irgendwann ein Niveau erreicht werden, bei dem die Musiker nicht mehr nein sagen könnten. Wie sich die Gruppe dann verhalten und darauf vorbereiten will, hätten sie zuletzt diskutiert. Dies gab der Sänger im ‘The Hook Rocks!’-Podcast zu Protokoll. Neue Gesprächsinhalte "Als ein Ergebnis daraus, dass sich all die Bands zur Ruhe setzen, werden die Rückkehrangebote für die Verweigerer immer größer und größer", eröffnet der Twisted Sister-Frontmann. "Und wir sind 2016 in Rente gegangen. Seit acht…
Weiterlesen
Zur Startseite