Kritik zu Soft Kill SAVIOR

Soft Kill SAVIOR

Gothic Rock, Profound Lore (10 Songs / VÖ: 11.5.)

2/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Soft Kill sind die mit Sicherheit ungewöhnlichste Band im unkonformen Artist-Roster von Profound Lore Records, und auf den ersten Blick ist null ersichtlich, was eine Band, welche die scheinbar längst vergangenheitsbewältigte Musikart Gothic Rock derart lahm praktiziert, wie es damals die letzten Verbliebenen zu Tode atmeten, dort zu suchen hat.

Wenn schon die Auferstehung eines einst einzig-artigen, kreativen und düster-intensiv-emotionalen Genres feiern, dann bitte richtig und so, wie es beispielsweise (die leider mit ihrem aktuellen Album APOLLO derbe abkackenden) Soror Dolorosa mit ihrem 2013er-NO MORE HEROES taten oder der großartige Opium Warlord Sami Albert Hynninen mit seinem Projekt The Candles Burning Blue Ende der Neunziger, Anfang der Nuller umsetzte.

Im Vergleich haben Soft Kill nicht mehr als einschläfernde „soft skills“ zu bieten: Trantütiges The Cure-Gitarrengenöle, eine null prägnante und ebenso wenig ausdrucksstarke Sängerstimme sowie Trallala-Lieder, die nichts präsentieren außer Langeweile, verziert von merkwürdigen Breaks und billig umgesetzten Pseudo-Dark Wave-Sphären. Soft Kill offerieren auf SAVIOR mies aufgewärmtes Altbackenes, gespickt mit keinen Ideen plus einer saftigen Portion Songwriting-Dilettantismus‘.

teilen
twittern
mailen
teilen
Ashley Walters‘ Klage gegen Marilyn Manson wurde abgewiesen

Ashley Walters, eine 38-jährige Frau und ehemalige Assistentin des weltberüchtigten Musikers Marilyn Manson, zählt neben Schauspielerin Evan Rachel Wood zu den diversen Anklägerinnen, die sich gerichtlich ihrem damaligen Peiniger stellen und Gerechtigkeit im Prozess gegen den mutmaßlichen Sexualstraftäter erlangen wollen. Walters‘ Klage gegen Marilyn Manson wegen „sexueller Nötigung, Körperverletzung und Belästigung“ wurde nun von einem Richter des Los Angeles Superior Court abgewiesen. Michael Stern, der besagte Richter, begründete seine Entscheidung mit der Nichteinhaltung der Verjährungsfrist seitens Walters – das Geschehene läge zu lange zurück, um zum heutigen Stand noch eine wirkungsvolle Klage landen zu können. Erste Klage im Februar 2022…
Weiterlesen
Zur Startseite