Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Steven Wilson THE FUTURE BITES

Progressive Rock, Caroline/Universal (8 Songs / VÖ: 29.1.)

4/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Ich schätze Album­ankündigungen von Steven Wilson sehr. Nicht, weil ich immer darauf stehe, was er musikalisch macht, aber man weiß aufgrund des schöpferischen Geists des Protagonisten eigentlich nie, was einen stilis­tisch erwartet. Von wie vielen Alben kann man das behaupten? Das Porcupine Tree-Hirn wandelt solo 2021 auf den Spuren von U2 zu Beginn der Neunziger Jahre, die zum damaligen Zeitpunkt auch neue Ausdrucksformen suchten. Das Herz der Lieder ist nach wie vor Progressive Rock, die Ausdrucksform aber zumeist eine völlig andere. Die Dystopie des 21. Jahrhunderts wird mit elektronischen und trotz ihrer Harmonielastigkeit mitunter leicht verstörenden Elementen erzählt.

🛒  THE FUTURE BITES bei Amazon

Diese kühle Leere kann aber auch spielerisch leicht von einer unfassbar poppigen Rock-Ballade unterbrochen werden, die Rea Garvey nicht leichter von der Hand gegangen wäre. Und, ja, wenn es groovt, ist ein Motown-Faktor (samt Gospel) präsent, wenngleich er in einem zeitgeistlichen Kontext erzählt wird. Ist THE FUTURE BITES jetzt ein gutes Album? Ja, aber nicht überragend. Wilson präsentiert Momente, aber nicht den genialen Ausbruch. Auf die nächste Albumankündigung in Verbindung mit seinem Namen freue ich mich aber trotzdem.

***

Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung

***

teilen
twittern
mailen
teilen
Gene Simmons: Junge Fans seien Schuld am Tod der Rock-Musik

Kiss-Musiker Gene Simmons ist schon länger der Meinung, Rock-Musik sei tot. Er meint dazu, dass neue Bands keinen so großen Kult-Status mehr erreichen können, wie das bei Kiss und anderen Bands in der Vergangenheit der Fall war. In einem aktuellen Interview mit dem New Yorker Rock-Radiosender Q104.3 wurde Simmons gefragt, ob er diese Aussage an Dingen wie Streaming-Zahlen festmache oder in welcher Hinsicht er meine, dass Rock tot sei. Seine Antwort: "In jeder Hinsicht. Und die Schuldigen sind die jungen Fans. Sie haben das getötet, was sie lieben. Denn sobald es mit dem Streaming losging, hat man den neuen großartigen…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €