Stormhammer SEVEN SEALS

Power Metal, Massacre/Soulfood (11 Songs / VÖ: 24.5.)

3/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Stormhammer scheinen ihrem mit ECHOES OF A LOST PARADISE (2015) begonnenen Zweijahres­rhythmus treu zu bleiben; so erscheint mit SEVEN SEALS nach WELCOME TO THE END (2017) das nunmehr siebte Album der Süddeutschen. Markanteste Veränderung hierbei ist der Wechsel am Mikrofon: Matthias Kupka heißt von nun an die Stimme von ­Stormhammer. Ohne Zweifel verändert diese Neuerung den Klang der Truppe, die musikalische Ausrichtung jedoch bleibt weitestgehend gleich: Melodischer Power Metal, modern interpretiert und gespickt mit Einflüssen der New Wave Of British Heavy Metal. Lyrisch bezieht sich diese Platte auf die ungeöffnete und sagenumwobene Kammer B im indischen Sri-­Padmanabhaswamy- Tempel; wobei die Recherchen zu dieser Geschichte im Verlauf des Anhörens spannender werden als das Album selbst.

🛒  SEVEN SEALS bei Amazon

Denn SEVEN SEALS schafft es nicht wirklich, die Aufmerksamkeitsspanne aufrechtzuerhalten. Was sich bereits zu Beginn mit ‘Sleepwalker’ ankündigt – zwar eingängige, doch umso schnödere Refrains –, geht über ‘Prevail’ zu ‘Taken By The Devil’ und endet mit ‘Old Coals’. ‘One More Way’ fällt aus dem Rahmen, besitzt angenehme Thrash-Parts sowie die passende Härte. Glockenschläge im Hintergrund erinnern an Metallicas ‘For Whom The Bell Tolls’, bis spätestens beim Growl-Einsatz erneut Unmut aufkommt: So wirklich stimmig wirkt das Ganze nicht. Vielleicht werden Stormhammer mit Album Nummer acht mehr Glück haben.

teilen
twittern
mailen
teilen
Darum nahm Justin Hawkins Brian Johnson das Mikro weg

Beim Tribute-Konzert für den am 25. März 2022 verstorbenen Foo Fighters-Schlagzeuger Taylor Hawkins gab es eine leicht irritierende Szene. So begab es sich zu Beginn der zweiten Strophe des AC/DC-Klassikers ‘Back In Black’, bei dem Brian Johnson sowie Metallica-Drummer Lars Ulrich mitspielten, dass The Darkness-Sänger Justin Hawkins auf die Bühne kam -- und Johnson das Mikro aus der Hand riss. Spontane Einladung Nicht wenige Zuschauer waren darüber verwundert und fragten sich, wie Justin Hawkins so dreist sein und dem AC/DC-Frontmann das Mikrofon entwenden kann. Wie ein Teil der abgesprochenen Bühnen-Show sah die Einlage jedenfalls nicht aus. Die Erklärung hierfür liefert…
Weiterlesen
Zur Startseite