Toggle menu

Metal Hammer

Search

Roadburn Festival 2016: Vorverkauf startet

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Heute um 21Uhr startet der Vorverkauf für das Roadburn Festival 2016. Mit Pentagram und Tau Cross wurden jetzt außerdem zwei neue Brecher bekannt gegeben. Unten geht es zu den Tickets!

Das Roadburn Festival in den Niederlanden steht seit jeher für handverlesene Perlen und ist ein Kult-Termin für Fans von Stoner, Doom, Sludge und Artverwandtem.

Neurosis werden auf dem Roadburn Festival 2016 als einer der Headliner ihr 30. Jubiläum feiern.

Damit noch lange nicht genug: Vor kurzem verwirrten Paradise Lost ihre Fans mit einer mysteriösen Botschaft, die bereits an das Jubiläum ihres Kult-Albums GOTHIC erinnerte. Nun die Auflösung: Paradise Lost spielen am Roadburn Festival 2016 GOTHIC in voller Länge!

Zu guter letzt kündigte das Roadburn 2016 bereits seinen Kurator an, der jährlich wechselt und für eine besondere musikalische Note auf dem Event sorgen darf: Diesmal gebührt Lee Dorrian von Cathedral und Rise Above Records die besondere Ehre.

Das Roadburn findet vom 14.-17. April 2016 in Tilburg, Niederlande statt.

TICKETS:

3-Tages-Ticket (Donnerstag bis Samstag)€165

4-Tages-Ticket (Mittwoch bis Sonntag)€185

1-Tages-Ticket – Sonntag, 17. April – €39

Werbung

MagentaTV erleben: Digitales Fernsehen mit Internet- und Telefon-Flat zum Aktionspreis

Digital-TV mit Internet- und Telefon-Flat: Zeitversetzt fernsehen auf 100 Sendern/20 HD, Zugriff auf Streaming-Dienste, Serien & Filme in der Megathek

Jetzt Bestellen

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Label trennt sich von Tau Cross aufgrund einer Danksagung im Album-Booklet

Das Bandprojekt von Amebix-Gründer Rob "The Baron" Miller hätte am 9. August ein neues Album namens MESSENGERS OF DECEPTION herausbringen sollen. Das Label der Band Relapse Records sagte die anstehende Veröffentlich nun jedoch ab. Der Grund dafür ist ein Dank, der sich in den Liner Notes zur Platte befindet, wie aus einem Statement des Labels, das über Brooklyn Vegan veröffentlicht wurde, hervorgeht. Miller richtet seinen Dank für die Inspiration zur Platte nämlich unter anderem Gerard Menuhin. Bei dem Schweizer handelt es sich um einen Holocaustleugner, der in der Vergangenheit vermehrt durch rechte und verschwörungstheoretische Thesen auf sich aufmerksam gemacht hat.  Unwissenheit bei den…
Weiterlesen
Zur Startseite