Rob Dukes: Rauswurf bei Exodus in 20 Sekunden

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Rob Dukes war seit 2005 Sänger der von Kirk Hammett gegründeten Thrash-Band Exodus. Vor einigen Wochen bekam er einen Anruf, in dem ihm mitgeteilt wurde, dass er durch den ehemaligen Sänger Steve „Zetro“ Souza ersetzt werden soll.

In einem Interview mit Blood Sweat And Metal, erzählt Dukes, dass der Anruf von Exodus-Drummer Tom Hunting gerade einmal 20 Sekunden gedauert haben soll, bis er erfuhr, dass er die Band verlassen soll. Außerdem habe sich keines der anderen Mitglieder bei ihm gemeldet haben.

Zwar ist Dukes nicht einverstanden damit wie der Rauswurf stattfand, aber er ist dennoch dankbar für die Möglichkeit, die sich ihm bat und dafür, dass er immerhin neun Jahre Sänger von Exodus war.

Trotz des Rauswurfs bei Exodus geht seine musikalische Karriere weiter. Mit Freunden die er bereits seit der Highschool kennt, wird er ein weiteres Album in der Formation Generation Kill machen.

Hier könnt ihr euch das Interview anhören.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Megadeth: Dave Ellefson ist traurig über seinen Rauswurf

Dave Ellefson wurde bekanntlich wegen eines Online-Sex-Skandals bei Megadeth vor die Tür gesetzt. Nun sagte der Bassist im Interview in der "Mike Nelson Show" (siehe Videos unten): "Ich bin traurig darüber ist, dass die Dinge so gelaufen sind, wie sie gelaufen sind. Denn ich finde nicht, dass es hätte sein müssen. Ich wusste, dass alles okay war. Komische Erwartungen Und für eine Sekunde war es ein beängstigender Moment, doch ich wusste, es passt. Mit der Zeit gehen unsere Leben einfach in verschiedene Richtungen. Und nur weil man unterschiedliche Leben hat, heißt das nicht, dass man nicht zusammen in einer Band…
Weiterlesen
Zur Startseite