Toggle menu

Metal Hammer

Search
Motörhead-Vinyls

Rob Halford: Aufnahmen zum Hörbuch seiner Autobiografie abgeschlossen

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Geschichten aus dem Leben von Judas Priest-Frontmann Rob Halford gibt es ab dem 29. September zu lesen. Da veröffentlicht der Musiker nämlich seine Autobiografie, die den Titel ‘Confess’ trägt. Das Buch wird es wohl nicht nur zu lesen sondern auch zu hören geben – vorgelesen allem Anschein nach sogar vom Metal God selbst.

So postete Halford ein Foto über die Sozialen Medien von sich in einer Aufnahmekabine und schrieb dazu: „‘Confess’ Hörbuch-Aufnahme fertig und abgeschlossen!“ ‘Confess’ soll dem Leser einen fesselnden und ehrlichen Einblick in die Kämpfe von Rob Halford geben. Es soll um seine Sucht, seine Sexualität, seine Musik und seine Kontroversen gehen.

Confess bei Amazon vorbestellen

Die Autobiografie wurde zusammen mit Ian Gittins, dem Co-Autor von Nikki Sixx‘ ‘The Heroin Diaries’, geschrieben und deckt die Zeit von den späten achtziger Jahren bis hin zum fünfzigjährigen Jubiläum von Judas Priest in diesem Jahr ab.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Rob Halford: "Ich habe versucht, Paul Di'Anno zu verführen."

Dass Judas Priest-Sänger Rob Halford auf Männer steht, weiß die Öffentlichkeit seit seinem Outing im Jahre 1998. Nun hat der britische Metal-Gott in seiner in Kürze auf Englisch erscheinenden Autobiografie ‘Confess’ ein pikantes Detail über sein Schwulsein verraten. So habe er einst auf Tour mit Iron Maiden versucht, deren damaligen Sänger Paul Di'Anno zu verführen. Angeberische Ansage Besagte Konzertreise der beiden englischen Metal-Schwergewichter fand im Jahre 1980 statt. Kurz vor dem Startschuss erschien in einem Musikmagazin ein Zitat von Di'Anno, in dem er großspurig ankündigte, dass Iron Maiden mit ihrer Live-Performance Judas Priest von der Bühne blasen werden. Mindestens der…
Weiterlesen
Zur Startseite