Toggle menu

Metal Hammer

Search
Dark Side Of Sugar

Rob Zombie engagiert deutschen Schauspieler für ‘31’

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Schauspieler Torsten Voges dürfte den meisten als Nihilist Franz aus ‘The Big Lebowski’ bekannt sein. Nun hat Rob Zombie über Instagram verkündet, dass er den den Deutschen für seinen nächsten Film ‘31‘ verpflichtet hat. Voges hatte zuvor bereits in Zombies Film ‘The Lords Of Salem’ mitgespielt.

Der Film soll sich um fünf Personen drehen, die kurz vor Halloween, also dem 31. Oktober, entführt werden und in den fünf Tagen bis zu dem US-Feiertag an einem Ort namens Murder World um ihr Überleben kämpfen müssen.

Der Ursprung des Konzept ist allerdings recht prosaischer Natur. „Ich habe eine Statistik gelesen, der zufolge Halloween der Tag des Jahres ist, an dem aus irgendeinem Grund am meisten Menschen verschwinden. Ich dachte mir: ,Was für eine interessante Prämisse für einen Film’“, erzählt Zombie laut Blabbermouth in einem Revolver-Interview.

Um ‘31’ zu finanzieren, hat Zombie jüngst eine Crowdfunding-Kampagne gestartet. Laut dem Musiker und Regisseur ist diese Vorgehensweise den Veränderungen in der Filmindustrie und eigenen Erfahrungen geschuldet.

„Über die Jahre hat sich das Business verändert und Filme, die du noch vor Jahren machen konntest, sind heute nicht mehr möglich“, meint Zombie. „Deshalb endest du an irgendeinem Punkt bei Crowdfunding. Denn wenn du Dinge außerhalb des Systems machen willst, musst du auch außerhalb des Systems arbeiten.“

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Horror im Heavy Metal: Eine unsterbliche Freundschaft

Alice Cooper legte sich auf der Bühne unter eine Guillotine; sein Kopf rollte. Lordi und GWAR sieht man nicht ohne ihre von Horrorfilmen inspirierten, unglaublich aufwändigen Kostüme. Iron Maiden haben stets Edward the Head, kurz: Eddie, das wohl erfolgreichste Maskottchen der Musikgeschichte, im Schlepptau. Außerdem zeigen unzählige Cover-Artworks Tote, manchmal Untote, Biester und Monster. Ghost um Papa Emeritus IV gehen sogar noch einen Schritt weiter und würdigen auf einigen ihrer Covers wegweisende Horrorfilme wie „Salem's Lot – Brennen muss Salem“, „Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens“ und „Das Schweigen der Lämmer“. Eins steht fest: Heavy Metal und Horror pflegen eine…
Weiterlesen
Zur Startseite