Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Robb Flynn (Machine Head): Doppelter Leistenbruch und OP

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Machine Heads aktuelle Tour mit Dethklok steht unter keinem guten Stern: Erst wird ein Auftritt von Disney verboten, jetzt muss die Band neun weitere Termine der Tour absagen.

Diesmal ist aber nicht der Mickey Maus-Konzern schuld, sondern ein hartnäckiger Leistenbruch. Robb Flynn hat nämlich seit Juni letzten Jahres mit einem solchen zu kämpfen. Vor ein paar Monaten kam nun auch noch ein weiterer Bruch hinzu.

Robb Flynn versucht, die Sache mit Humor zu nehmen: „Was im Grunde passiert, ist, dass meine Eingeweide in meine Eier rutschen. Es sieht aus, als hätte ich einen dritten Hoden (ich kann die Witze jetzt schon hören!).“

Ursprünglich wollte sich der Machine Head-Bandchef erst nach der Dethklok-Tour im Januar 2013 unters Messer legen. Sein Zustand verschlechterte sich aber zunehmend, sodass ihm die Ärzte dringend dazu rieten, sich schnellstmöglich einer Operation zu unterziehen.

Am 24.11.2012 wollen Machine Head aber die Tour mit Dethklok wieder fortsetzen.

Das offizielle Statement von Robb Flynn lest ihr hier:

„I’ve been toughing out an inguinal hernia below my waistline since June of last year, and a few months ago got a second hernia in my nuts. What basically happens is my guts drop into my nuts, and it looks like I have a third testicle (man, I can hear the jokes already!)

It hasn’t been that painful, and I’ve gone to the doctor a few times to take care of it, but he said after surgery I probably couldn’t sing for a few weeks, and since that wasn’t going to happen, I scheduled it for January when I had a break.

Unfortunately, after the last few shows, my guts have been very swollen and hard to push back in. Yesterday, the pain was excruciating and I went to the emergency room last night. They said that I need surgery.

I will be doing my damnedest to rejoin the tour in a couple weeks.

Thanks to all the fans, bands, and crew for understanding. I’m determined to see you all soon and finish what has been a great freakin‘ tour!“

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Machine Head: Phil Demmel will nie mehr mit Robb Flynn reden

Ex-Machine Head-Gitarrist Phil Demmel war kürzlich im "Let There Be Talk"-Podcast von Dean Delray zu Gast (siehe auch Video unten). Diese Gelegenheit konnte der Moderator natürlich nicht verstreichen lassen. Also sprach Dean Delray den zwischenzeitlichen Slayer-Aushilfsgitarrist auf sein Verhältnis zu Robb Flynn an. Abgeschlossenes Kapitel Genauer gesagt, wollte Delray wissen, ob Demmel in den Zeiten von Corona eventuell Kontakt zum Machine Head-Zampano hatte, wo beide doch immerhin in der Bay Area von San Francisco wohnen und leben. Doch diesem Gedankenspiel schob Demmel sogleich einen Riegel vor: "Ich habe seit dem Ende nicht mehr mit ihm gesprochen [sprich: seitdem Demmel im…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €