Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Rock am Ring 2015: So heiß war der erste Tag

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Es ist heiß; sehr heiß. Gegen 13 Uhr strömen die ersten Menschen-Massen auf das neue Gelände des Rock am Ring 2015. Der neue Standort des Festivals befinden sich nur etwa 30 Kilometer vom Nürburgring entfernt.

Die Meisten finden sich direkt vor der großen Volcano-Stage ein. Dort geben die Donots auf der größten Bühne des Geländes den Festival-Einstand. Aber erst nach einer Ansprache von Veranstalter Marek Lieberberg. Der lässt es sich nicht nehmen sich bei allen Besuchern persönlich für deren Treue zu bedanken und allen Beteiligten – und wohl nicht zuletzt sich selbst – ein gutes Gelingen zu wünschen. Den vielen Menschen, die sich für das Eröffnungs-Konzert vor der Bühne versammelt haben, merkt man es an: Sie haben diesem Wochenende lange entgegen gefiebert.

Die Donots scheinen den Spaß ihres Lebens zu haben, mit diesem dankbaren Publikum. Wenn Sänger Ingo Knollmann die Fans auffordert zu springen, dann fragen sie nur noch, wie hoch. Ein schöner Einstand für das Rock am Ring 2015 auf seinem brandneuen Gelände!

>>>Seht einige Eindrücke vom Freitag der 05. Juni 2015 auf dem Rock am Ring oben in der Galerie!<<<

Das Rock am Ring 2015 kommt ins Rollen

Nachdem es auf der Volcano-Stage bereits hoch herging, verzögert sich der Start in dem Alternatent. Eigentlich sollten hier zeitgleich mit den Donots die Schweden von Bombus eröffnen. An sich ist dies aber eine gute Sache, denn so bleibt es allein Anwesenden möglich, zusammen in der prallen Sonne die erste Band des Festivals zu genießen.

Da die Änderung des Zeit-Plans aber nicht kommuniziert wurde, sorgt dies für die erste Verwirrung. Erst nach Ende des Konzertes der Donots, öffnet das riesige Zelt. Ob auf der Suche nach einem heiß ersehntem Schatten-Plätzchen oder dem Dürsten nach einer Metal-Band: Das Alternatent beginnt sich zu füllen. Bombus liefern mit ihrer Schweden-Peitsche – Entombed lassen grüßen – eine bomben Show ab und so ist auch dieser Einstand wirklich gelungen. Während Pop Evil die Zelt-Besucher ebenfalls nicht enttäuschen, spielen draußen Yellowcard, auf der Volcano-Stage.

Auf der Crater-Stage, der zweit größten Bühne des Festivals, hat sich leider auch schon der Fehler-Teufel eingeschlichen und für eine Verzögerung von einer guten halben Stunde gesorgt. Das Angebot an Rock-Musik der härten Gangart, ließ am ersten Tag außerdem zu wünschen übrig. Nichts desto trotz: Das Rock Am Ring 2015 kommt ins Rollen und auch die Letzten scheinen in Festival-Stimmung zu kommen.

Unser Ranking des ersten Tages

Bühne des Tages

Diesen Platz teilen sich die große Volcano-Stage und das Alternatent. Beide bieten die besten Auftritte des Tages. Im Zelt finden die Besucher einen Platz im Schatten und draußen finden die Sonnenanbeter die spektakulärsten Shows.

Top des Tages

Die gute Stimmung aller Anwesenden. Bisher gibt es nur wenige Alkohol-Leichen, viele glückliche Gesichter und bis auf die anfänglichen Verzögerungen im Ablauf stimmt die Organisation und alle Mitarbeiter – von der Security, bis hin zur Technik – machen einen guten Job. Das neue Gelände tut der Festival-Atmosphäre gut und gestaltet den Abschied vom Nürburgring leichter.

Flop des Tages

Der Sound von Bad Religion: Die ersten Songs müssen ohne Bass und Schlagzeug-Becken auskommen. Auch danach klingt die Band nur annähernd erträglich. Schade.

Männlichste Band des Tages

Body Count: Keine Frage. Allein die Ansagen von Sänger Ice T (Entschuldigung; Ice motherfucking T, Bitch) triefen vor Testosteron.

Hymnen-Dichte des Tages

Rise Against bringen die Massen mit einer Auswahl ihrer hinreißendsten Songs zum Schwärmen.

Bewegendster Moment des Tages

Die Toten Hosen widmen ihr Konzert ihrem an Krebs erkrankten, ehemaligen Schlagzeuger Wölli.

Blendenster Moment des Tages

Die Licht-Show mit der die Poster-Boys von Asking Alexandria aufgefahren haben, ist dank einem Stroboskob-Gewitter im wahrsten Sinne des Wortes unser blendenster Moment des Tages!

Sympathie-Träger des Tages

Das Gesicht der Broilers-Bassistin Ines Maybaum spricht Bände: Sie scheint den kompletten Auftritt über vor Dankbarkeit den Tränen nahe zu sein. Dabei hat sich die Band die euphorische Stimmung des Publikums wirklich verdient.

Überraschung des Tages

Marilyn Manson. Der Schock-Rocker hat ziemlich abgespeckt und bietet eine sehr gute Set-List. Leider tritt er zeitgleich zum Einbruch des ersten Gewitters auf und nur wenige Fans können seine Show bis zum Ende genießen.

Einen ausführlichen Bericht mit viele exklusiven Fotos vom Rock am Ring 2015 lest ihr in der nächsten Ausgabe des METAL HAMMER.

Ein gelungener Start ins Festival-Wochenende

Der erste Tag des Rock am Ring 2015 ist wirklich ein gelungener Einstand in vielversprechendes Festival-Wochenende. Gute Bands, schöne Auftritte eine durchweg positive Stimmung. Dass am Ende des Freitagabends ein heftiges Gewitter der Freude einen jähen Dämpfer verpasst ist deshalb doppelt schade. Hoffentlich geht es allen Verletzten recht schnell wieder gut.

Wenn ihr auch weiterhin nichts verpassen wollt, empfehlen wir euch zudem unseren

>>>Liveticker<<<

 

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Rock am Ring/Rock im Park 2022: Alle Infos zu den Festivals

Datum Hier findet ihr alle relevanten Infos über die vom 03.06. bis 05.06.2022 stattfindenden Open Airs. Veranstaltungsort Adresse Rock am Ring: Nürburgring 53520 Nürburg Adresse Rock im Park: Zeppelinfeld 90471 Nürnberg Preise & Tickets Ihr könnt euch ab sofort euer Ticket im regulären Vorverkauf sichern. Der Ticket Swap ist im vollen Gang. Denkt also daran, euer Ticket umzutauschen. Und für alle, die noch keines haben: Ab sofort gibt’s das Rock am Ring Weekend Festival Ticket für 209 € und das Camping-/Parking Ticket, das ihr gesondert kaufen müsst, für 50 €. Das Rock im Park Weekend Festival Ticket inkl. General Camping…
Weiterlesen
Zur Startseite