Toggle menu

Metal Hammer

Search
Motörhead-Vinyls

Rush: Geddy Lee dementiert Gerücht, er sei tot

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Im Internet können flugs die seltsamsten Gerüchte entstehen. Davon kann nun auch Geddy Lee ein Lied singen. Der Rush-Bassist muss sich jüngst vorgekommen sein wie im falschen Film. Denn es kam das Gerücht auf, er sei tot. Spekulationen diesbezüglich entstanden, weil sein Name – warum auch immer – gerade auf Twitter auf großes Interesse und große Nachfrage stieß.

Falscher Alarm

Doch alle, die sich Sorgen machten, Geddy Lee sei womöglich wirklich verstorben, können aufatmen. Der 67-Jährige erfreut sich weiterhin bester Gesundheit und hat direkt Entwarnung gegeben. So ließ der Kanadier über die Kanäle von Rush mitteilen (siehe unten): „Sogar ich habe geschluckt, als ich sah, dass ich ein Trend bei Twitter bin. Aber ich habe meine Hunde gefragt und offensichtlich bin ich ein bisschen langweilig, aber ansonsten geht es mir gut.“ Hätten wir auch dieses schaurige Hörensagen aus der Welt geschafft.

permanent waves von rush jetzt auf amazon ordern!

Solche unschönen Gerüchte bekommen angesichts des Todes von Schlagzeuger-Ikone Neil Peart von vor acht Monaten natürlich schnell ein gewisses Eigenleben. Mit Geddy Kee und Gitarrist Alex Lifeson sind folglich nur mehr zwei Mitglieder von Rush am Leben. Peart starb am 7. Januar im Alter von 67 Jahren, nachdem er drei Jahre gegen eine fiesen Hirntumor gekämpft hatte. Die ganze Musikwelt trauerte über diesen tragischen Todesfall, hatte Neil Peart dem Schlagzeugspiel doch einen ganz eigenen Glanz verliehen. Rush spielten ihr finales Konzert am 1. August 2015 in Los Angeles. Damals äußerte Peart, dass er sich zur Ruhe setzen will, wenn er immer noch auf Top-Niveau am Schlagzeug abliefern kann. Darüber hinaus wollte er mehr Zeit mit seiner jungen Tochter verbringen.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
The Agony Scene: Bassist Jay White ist gestorben

Die Metal-Szene hat einen weiteren Todesfall zu betrauern. So ist Jay White, seines Zeichens Bassist der US-Metalcore-Gruppe The Agony Scene, verstorben. Der Musiker war seit 2016 in der Band und spielte dementsprechend auch auf dem letzten Album TORMENTOR (2018), bevor sich die Formation 2019 auflöste. Zur Todesursache machte die Gruppe keine Angaben. Menschliches Unikat The Agony Scene vermeldeten die traurige Nachricht selbst in den sozialen Medien: "Mit äußerst schwerem Herzen informieren wir euch alle mit Bedauern vom Tod unseres Freundes und Bandkollegen Jay White. Jay war ein einzigartig besonderes Individuum, der während seiner kurzen Zeit auf dieser Erde einen bleibenden…
Weiterlesen
Zur Startseite