Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Sabaton: 520 Kilometer Wettschulden

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Wettschulden sind Ehrenschulden – so heißt es. Ob betrunken oder nüchtern spielt keine Rolle. Das bekommt jetzt auch Joakim Brodén zu spüren: Der Sänger der schwedischen Power Metal-Band Sabaton hat eine Wette gegen seine Kollegen verloren. Jetzt muss der Musiker zum nächsten Auftritt laufen. Dieser findet am 1. Oktober auf dem Trondheim Metal Fest in Norwegen statt.

Schnapsidee

Entstanden sei die Wette – wie wohl die meisten Wetten dieser Art – aus einer Alkohollaune heraus. Nähere Details dazu möchte der Sänger nicht verraten. „Es war lustig und auch ein bisschen dämlich“, erzählt Brodén kurz und knapp dem norwegischen Portal TRD.by. „Am Anfang war es ein Scherz, dann wurde die Sache ziemlich ernst.“

520 Kilometer Distanz

Seine Reise hat der Musiker bereits vergangene Woche angetreten. Immerhin liegen zwischen Falun, der Heimat des Sängers, und Trondheim rund 520 Kilometer und etwa 107 Stunden. Das ist selbst für den gestandensten Metaller eine Herausforderung. „Der erste Tag war der härteste. Ich lief zehn Stunden in normalen Schuhen – das war nicht wirklich clever.“ Zwischenzeitlich hat sich Brodén geeigneteres Schuhwerk zugelegt, was seine Tour um einiges komfortabler macht. Zudem hat der Musiker sein Lauf-Pensum auf vier bis acht Stunden pro Tag heruntergeschraubt. Natürlich wird der Sabaton-Frontmann auf seiner Reise von Fans unterstützt. „Durch Facebook habe ich Kontakt zu einigen Fans aufgenommen, die mich mit Essen und einer Unterkunft versorgt haben.“ Nach ein paar Tagen Erholung soll die Tour weiter gehen. Wir wünschen gutes Gelingen!

teilen
twittern
mailen
teilen
In Flames folgen beim Songwriting keinen Regeln

Anders Fridén will sich weiterentwickeln In einem Interview mit Jai That Aussi Metal Guy gewährte Anders Fridén, der Frontmann der schwedischen Metal-Band In Flames, Einblicke in die musikalische Evolution der Gruppe. Fridén ist der Meinung, dass es im Metal ein paar ungeschriebene Regeln gibt, allerdings betont er auch die Bedeutung einer fortlaufenden Weiterentwicklung. „Für mich als Songwriter oder Teil der Band muss ich mich weiterentwickeln. Ich muss etwas Neues tun. Ich kann nicht einfach die ganze Zeit am selben musikalischen Ort bleiben. Und das ist es, was ich an der Musik liebe. Und deshalb bin ich einer Metal-Band beigetreten oder…
Weiterlesen
Zur Startseite