Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Saliva-Reunion mit Josey Scott ist vom Tisch

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die Nu-Metaller von Saliva hatten eigentlich eine Reunion mit ihrem Original-Frontmann Josey Scott geplant. Doch daraus wird nun doch nichts, wie Gitarrist Wayne Swinny im Interview mit dem Detroiter Radiosender WRIF verraten hat (siehe und höre unten). Josey war 2011 nach 15 Jahren bei der Band ausgestiegen, um fortan christlichen Rock zu machen. 2019 hatte er verkündet, er wolle wieder bei Saliva einsteigen und „ein krasses Album schreiben“.

Nicht mehr als ein Luftschloss

Auf Josey Scotts Pläne bezüglich Saliva angesprochen sagte Wayne Swinny: „Wir waren Teil der Konversation. Nachdem Josey seine Verkündung gemacht hat, gab es ein paar Textnachrichten. Ich habe einmal mit [ex-Saliva-Gitarrist] Chris D’Abaldo gesprochen. Das Problem mit der Reunion ist: Was mache ich? Den Bus anhalten und sagen: ‚Okay, Bobby [Amaru; neuer Sänger – Anm.d.R.] und Brad [Stewart; Bassist], springt raus für ein paar Monate.‘ Von der Geschäftsseite her hat es keinen Sinn gemacht. Es gab vorläufige Diskussionen, aber es hob nie vom Boden ab. Wir mussten im Grunde Pläne machen und diesen Zug am Rollen halten. Es hat keinen Sinn für mich gemacht, damit aufzuhören, was wir tun.

Denn wir sind seit fast zehn Jahren in dieser Einheit mit Bobby und kurze Zeit später mit Brad zusammen. Wir sind dicke miteinander. Wir kommen miteinander aus. Es ist eine gut geölte Maschine. Wir haben eine tolle Crew, einen tollen Busfahrer. Es würde nur Sand ins Getriebe der eigentlichen Saliva streuen. Bobby meinte: ‚Wenn du es tun willst, tue es. Rede zumindest mit Josey.‘ Das habe ich getan. Aber es gab keinen Business-Plan. Es schien wie eine Eingebung des Augenblicks, aber es passierte nicht. Es wird nicht passieren. […] Wenn du es machen willst, mache es. Aber du kannst nicht nur darüber reden und es wie von Zauberhand geschehen lassen. Da braucht es Arbeit, Planung und so weiter. Und nichts davon war frühzeitig erledigt, um die Sache umzusetzen.“

🛒  10 LIVES VON SALIVA JETZT BEI AMAZON ORDERN!

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Mit dieser Corona-App darf man auf Konzerte

In den USA wurde die erste Smartphone-App veröffentlicht, mit der man nachweisen kann, dass man gegen das Coronavirus geimpft oder negativ auf COVID-19 getestet wurde. So hat der Bundesstaat New York eine Applikation namens Excelsior Pass herausgebracht, die sowohl im App Store als auch bei Google Play erhältlich ist. Das könnte der Weg sein, um zeitnah wieder Konzerte möglich zu machen. Erster Schritt Mit besagter App kann man am Einlass von Veranstaltungen einen entsprechenden QR-Code vorzeigen, der dann von einem Kontrolleur gescannt wird. Die zugehörigen Impf- beziehungsweise Testnachweise können die entsprechenden Impf- und Teststellen in die App hochladen. Wer kein…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €