Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Satyricon: Satyr verkauft 90 Prozent seiner Wein-Firma

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Satyricon-Frontmann Sigurd „Satyr“ Wongraven hat neben seiner Black Metal-Band bekanntlich noch ein zweites Standbein. Und zwar produziert der Norweger Wein – mit seiner Firma Wongraven Wines. Nun wurde publik, dass der Musiker fast das ganze Unternehmen verkauft hat. Wie Dagens Næringsliv recherchierte, hat Satyr 90 Prozent seines Weinguts an den Weinvertrieb Vingruppen abgetreten, mit dem Wongraven seit 2014 kooperiert.

So ist die norwegische Tageszeitung an die Bilanzen von Vingruppen gelangt. Aus denen geht hervor, dass Vingruppen Anteile im Wert von 51,3 Millionen Norwegischen Kronen (rund 4,79 Millionen Euro) besitzt. Oder anders ausgedrückt: Der Satyricon-Chef dürfte seit vergangenem Jahr fast fünf Millionen Euro mehr auf seinem Konto haben. Doch der Verkauf dieser immensen Anteile bedeutet keinesfalls, dass Sigurd nicht mehr seine Finger bei Wongraven Wines im Spiel hat. Satyr kreiert weiterhin seine hochwertigen Weine – und hat kürzlich ein in limitierter Stückzahl erhältliches Craft Beer auf den Markt gebracht (siehe unten).

In vino veritas

Die Geschäfte von Wongraven Wines laufen richtig gut. 2019 verbuchte das Unternehmen einen Umsatz von 6,6  Millionen Norwegischen Kronen (ca. 617.000 Euro). Und seit 2015 hat sich der Absatz offenbar mehr als vervierfacht. So gingen letztes Jahr fast eine Million Liter an Wongraven-Weinen über die norwegischen Ladentheken.

live at the opera von satyricon jetzt bei amazon holen!

Im Wein-Portfolio des Satyricon-Sängers befinden unterschiedlichste Tropfen, darunter zum Beispiel der Wongraven Morgenstern Riesling, der Wongraven Alleanza Langhe Rosso und der Wongraven Champagne. Satyr bestimmt mit bei der Mischung und entwickelt mit seinem Künstler- und Designer-Netzwerk das komplette Design. Gegründet hat Sigurd sein Baby Wongraven Wines 2009 zusammen mit dem Italiener Luca Roagna, einem Weinmacher in fünfter Generation aus dem Piemont.

teilen
twittern
mailen
teilen
Die zehn coolsten AC/DC-Momente

46 Jahre AC/DC und aktuell viele Gerüchte um ein mögliches neues Album: Es ist an der Zeit, ein bisschen zurückzublicken und die wichtigsten Trademarks der Kult-Hard-Rocker zusammenzufassen. Neben den stets massiven, krachenden und in alle Richtungen ausufernden Liveshows war es in den Anfangsjahren der leider viel zu früh verstorbene Bon Scott, der mit seiner Scheißegal-Haltung nicht nur viel Humor in die Band, sondern auch durch seine Aktionen AC/DC immer wieder in die Schlagzeilen brachte. Anbei zehn geschichtsträchtige Momente rund um AC/DC (mit Dank an Loudwire). Bon Scott und die Banane in seinen Shorts Am 16. Juli 1976 gaben AC/DC  im…
Weiterlesen
Zur Startseite