Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

“Save The Noize”: Velvet Insane wollen die Musikindustrie retten

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Seit vergangenem Jahr steht das Leben, wie wir es bisher kannten, aufgrund der Corona-Pandemie still. Auch die Musikbranche leidet seither enorm unter den gegebenen Umständen. Daher können sich viele Musiker, und vor allem jene, die sich noch keinen großen Namen machen konnten, finanziell kaum noch über Wasser halten. Die unterschwellige Angst vor dem Aussterben von Kunst und Kultur ist ein ständiger Begleiter.

Aufgrund dessen rufen die schwedischen Glam-Rocker von Velvet Insane mit Rasmus Harnesk Wiklund ein Wohltätigkeitsprojekt ins Leben. Im Rahmen von “Save The Noize” werden alle Einnahmen an bedürftige Musiker gespendet. Das Projekt kommt der Krisenstiftung des Musikerförbundet zugute und umfasst einige der größten nordischen Künstler des Rock- und Hardrock-Genres. Für diesen guten Zweck haben sie gemeinsam einen Song aufgenommen, der nach dem Projekttitel benannt wurde.

Hoffnung auf bessere Zeiten

‘Save The Noize’ ist ein moderner und sozial relevanter Hardrock-Song, der zu mehr Zusammenhalt, Hilfsbereitschaft und gegenseitiger Unterstützung aufruft. „Wir sind vereint und wir sind stark / Wir sind alle im selben Boot“, heißt es im lebhaften Refrain des Songs (aus dem Englischen übersetzt). Der dynamische Sound des Titels reißt mit und sorgt für gute Stimmung. Er macht Hoffnung auf bessere Zeiten und motiviert, gemeinsam stark zu bleiben.

‘Save The Noize’ wird performt von:

  • Velvet Insane
  • Jesper Binzer (D-A-D)
  • Ryan Roxie (Alice Cooper, Solo, Roxie 77, Casablanca)
  • Guernica Mancini & Majsan Lindberg (Thundermother)
  • Pontus Norgren (Hammerfall)
  • Åge Sten Nilsen (Wig Wam, Solo, Ammunition)
  • Peo Thyrén (Noice, Easy Action, Sha-boom)
  • Martin Sweet (Crashdiet, Sweet Creature)
  • Tony Harnell (Solo, Starbreaker, Lovekillers, Westworld, TNT)
  • Nina Söderquist (Solo, Heartwind)
  • Georg Härnsten Egg (Dynazty, Joe Lynn Turner)
  • Marcus Berggren
  • Jimmy Strimell (Ex. Dead By April)
  • Love Magnusson (Dynazty, Joe Lynn Turner)
  • Matti Alfonzetti (Skintrade)
  • Scarlet
  • Eric “Cat Casino” Bäckman (Deathstars)
  • Olof Wikstrand (Enforcer)
  • Danny Rexon (Crazy Lixx)
  • Dag “Hell” Hofer (Bullet)
  • Jens Westin (Corroded)
  • Trond Holter (Wig Wam, Jorn)
  • Wildness
  • Rasmus Harnesk Wiklund & Jens Werner (Veritas)
  • Mikael Blanc (Degreed)

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Jacoby Shaddix hatte einen Gras-Rückfall

Der Pandemie-bedingte Lockdown ist für alle eine Prüfung. Das musste auch Papa Roach-Frontmann Jacoby Shaddix feststellen. Im "Hardcore Humanism With Dr. Mike"-Podcast (siehe unten) offenbarte der Sänger, der seit 2012 keinen Tropfen Alkohol mehr angerührt hatte, dass er zuletzt einen Rückfall hatte. Allerdings hat Jacoby Shaddix nichts getrunken, sondern geraucht. Zumindest kein Alkohol "Nur um dir reinen Wein einzuschenken, während der Pandemie bin ich rückfällig geworden und habe Gras geraucht. Ich war depressiv und hing an diesem Ort fest. Und ich war nicht in einem aktiven Genesungsprogramm. Und letztlich habe ich mich mit einem Joint in meinem Mund wiedergefunden. Ja,…
Weiterlesen
Zur Startseite