Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Saxon: Originalbassist wegen Kindesmissbrauchs verurteilt

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Steve Dawson, seines Zeichens Originalbassist von Saxon, muss hinter Gitter. Der Musiker wurde am vergangenen Donnerstag, den 11. April zu einer Haftstrafe von sechs Jahre verurteilt, weil er in den Neunzigern mehrfach ein sechs Jahre altes Mädchen missbraucht hat. Wie BBC News berichtet, sah es das Gericht als erwiesen an, dass sich Dawson zumindest vier Mal schuldig gemacht hat.

Wichtiger Verarbeitungsschritt

Laut dem zuständigen Detective Constable Robert Heath hat das Opfer „außergewöhnliche Stärke“ darin bewiesen, sich zu melden. Der frühere Saxon-Metaller habe während all der Jahre gedacht, er sei mit seinen Taten davongekommen. „Es ist klar, dass sie seine bösen Taten während ihres ganzen Lebens beschäftigt haben“, gibt Heath zu Protokoll. „Und ich hoffe, dass diese Strafe einiges dazu beiträgt, dass diese traumatischen Ereignisse hinter sich lassen kann.“

Steve Dawson wirkte bei den zwischen 1979 und 1985 veröffentlichten Saxon-Alben SAXON, WHEELS OF STEEL, STRONG ARM OF THE LAW, DENIM AND LEATHER, POWER & THE GLORY, CRUSADER und INNOCENCE IS NO EXCUSE mit. Wegen Konflikten innerhalb der Band musste der Tieftöner schließlich 1986 gehen. 1996 gründeten Dawson und Saxon-Gitarrist Graham sowie den Ex-Saxon-Drummern Pete Gill und Nigel Durham die Formation Oliver/Dawson, welche zwischen 2000 und 2012 vier Longplayer herausbrachte.

🛒  ABUS-ABWEHRSPRAY JETZT BEI AMAZON HOLEN!
Twitter Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
5FDP rechtfertigen Tour mit Marilyn Manson

Five Finger Death Punch nehmen Marilyn Manson (und Slaughter To Prevail) im Sommer mit auf Tournee durch die USA. Es erscheint zwar alles andere als passend, geschäftlich mit dem Schock-Rocker (dem von mehreren Frauen sexueller Missbrauch vorgeworfen wird) zusammenzuarbeiten, bevor die Sache final vor Gericht geklärt ist. Doch nun hat 5FDP-Gitarrist Zoltan Bathory in einem neuen Interview in The Jesea Lee Show die Entscheidung gerechtfertigt. Comeback aus dunkler Phase Auf die eigentliche Problematik ist der Dreadlocks-Träger dabei leider nicht eingegangen. Dem Metaller ging es hier vielmehr um Alkoholabstinenz. "Marilyn Manson war für eine Weile nicht mehr auf Tournee. Also wollen ihn…
Weiterlesen
Zur Startseite