Saxon wollen Metal offiziell zur Religion machen

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Vor neun Jahren wurde das letzte Mal groß gezählt in England, Wales und Schottland. Dabei gaben so viele Leute an, gläubiger Jedi zu sein, dass gemäß der Zählung „Jedi“ zur viertgrößten Religion dort wurde – nach Christentum, Islam und Hinduismus.

Was Star Wars Fans können, können Metaller natürlich schon lange, finden jedenfalls Saxon und unsere britischen Kollegen vom Metal Hammer. Gemeinsam starten sie jetzt für die nächste Zählung eine Aktion, in der die Metaller der Insel Metal als ihre Religion angeben sollen.

„Wenn Heavy Metal als Religion anerkannt wird, hat das etwas Rebellisches. Das wäre eine echt coole Sache,“
wird der Saxon-Sänger zitiert.

Die Aktion selber birgt dabei durchaus eine gewisse Ironie, denn spätestens seit Entdeckung des Okkulten im Metal zeigen sich genügend Szene-Protagonisten als a-religiös. Aber warten wir erstmal ab, was die Zählung so an den Tag bringt…

teilen
twittern
mailen
teilen
Avenged Sevenfold: Metal sollte keine Regeln haben

Avenged Sevenfold zählen zu jenen Bands, zu deren Kern-DNS es gehört, sich weiterzuentwickeln. Auf ihrem 2023 veröffentlichten, jüngsten Werk LIFE IS BUT A DREAM... treiben dies die US-Metaller auf die Spitze. Von früheren metallischen Großtaten wie CITY OF EVIL (2005), NIGHTMARE (2010) oder HAIL TO THE KING (2013) ist das nun mehr achte Studioalbum von Sänger M. Shadows und Co. musikalisch Welten entfernt. Regeln sind zum Brechen da Insofern verwundert es nicht, dass man den Avenged Sevenfold-Frontmann nun in einem aktuellen Interview mit Medcom.id darauf angesprochen hat, ob er findet, dass Heavy Metal Genre-fremde Klänge und Stile miteinbeziehen sollte. "Ich…
Weiterlesen
Zur Startseite