Toggle menu

Metal Hammer

Search

Schlagzeuger Phil Rudd will mit AC/DC weitermachen

von
teilen
twittern
mailen
teilen

In einem Interview mit den neuseeländischen ONE News äußerte sich AC/DC-Schlagzeuger Phil Rudd zu seiner Anklage wegen der Androhung von Mord und dem Besitz von 0,7 Gramm Methamphetaminen und 130 Gramm Cannabis. Rudd bezeichnet die Vorwürfe als „lächerlich“ und will weiterhin mit AC/DC arbeiten.

„Ich werde wieder mit AC/DC arbeiten. Es ist mir egal, wem das gefällt und wem nicht“, so Rudd. „Jeder hört auf die falschen Leute. Sie sollten mir zuhören. Ich bin ein guter Mensch und nebenbei bemerkt ein ziemlich guter Schlagzeuger – frag’ Angus, der bestätigt dir das.“

AC/DC-Gitarrist Angus Young und Bassist Cliff Williams wollten sich in einem Interview vom 20. Dezember nicht konkret zu Rudds Zukunft bei AC/DC äußern. Ob Rudd weiterhin Teil der Band sein wird, ist damit nicht geklärt.

„Er hat sich in eine schlechte Situation gebracht“, so AC/DC-Bassist Williams in einem Interview mit Produzent Roxy Myzal. „Er muss sich selbst erstmal sortieren. Das wird nicht über Nacht geschehen. Wir müssen nach vorne schauen.

AC/DC-Gitarrist Angus Young formuliert es gegenüber Myzal zurückhaltender: „Es ist unglücklich, denn er ist ein großartiger Schlagzeuger. Er ist schon ewig bei uns, aber er macht es uns schwer. Was sollen wir machen? Wir können nicht planen.“

Zuvor hatten die beiden AC/DC-Mitglieder bestätigt, dass Rudd sehr unzuverlässig während der Arbeiten zu dem aktuellen Album ROCK OR BUST war. So soll er wiederholt kurzfristig nicht zu Aufnahme- und Promoterminen erschienen sein.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Gerücht: AC/DC veröffentlichen Album im Frühjahr

Wenn es stimmt, was der australische Radiomoderator Eddie McGuire sagt, dann ist das ein Grund zu ausgelassener Freude. Denn dann werden wir in Bälde neues Material von AC/DC zu hören bekommen. Genauer gesagt soll das neue Album, das ja schon eine ganze Weile in der Mache ist, im Februar oder März erscheinen. Doch nicht nur das: Später im Jahr wollen sich die Australier auch zu einer Konzertreise aufschwingen. Konkret sagte McGuire folgendes in seiner Frühstücksendung "Triple M Melbourne" (siehe und höre Video unten): "Meiner Information nach werden AC/DC im Februar oder März dieses Jahres ein neues Album veröffentlichen, aber ebenfalls…
Weiterlesen
Zur Startseite