Toggle menu

Metal Hammer

Search

MH 10/2019 jetzt bestellen

Scott Weiland: Kokain im Bus gefunden; Bassist verhaftet

von
teilen
twittern
mailen
teilen

In unmittelbarer Nähe zur Leiche von Scott Weiland wurde laut Polizeiangaben Kokain gefunden. Auch dem Bassisten der Band The Wildabouts Tommy Black wird der Besitz der Droge zur Last gelegt. Laut rollingstone.com wurde Black daraufhin verhaftet.

Der Ex-Sänger der Stone Temple Pilots und Velvet Revolver Scott Weiland war am 3. Dezember im Tourbus tot aufgefunden worden. Er war gerade mit seiner aktuellen Band Scott Weiland & The Wildabouts auf US-Tour. Die genauen Hintergründe der Todesursache bleiben weiterhin ungeklärt. Fest steht inzwischen jedoch, dass Weiland einen Herzstillstand erlitt, in Folge dessen er starb.

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Saitenhieb: Ist Crowdfunding wirklich Bettelei?

Liebe Rocker, BETTLER! FANVERARSCHUNG! ABZOCKE! "Erstmal den Vorschuss ausgeben und dann rumjammern!", "Baut ihr mir auch ein Haus?". Die Aufregung um die - zugebenermaßen mit 750.000€ insgesamt sportlich angesetzte - Kampagne von Wintersun-Mastermind Jari Mäenpää ist groß. So groß, dass es im Netz von kollektiven Hirnaussetzern nur so wimmelt. Doch abgesehen von Unprofessionalitäten jeglicher Coleur ist ein Vorwurf besonders laut: Warum bettelt der gestandene Musiker seine Fans an, wenn es doch "nur" um ein neues Album geht? Dabei gilt zunächst die Frage: Ist das denn wirklich Bettelei? Oder anders gefragt: Bekommen die Fans wirklich nichts, außer einem wohligwarmen Charity-Gefühl und…
Weiterlesen
Zur Startseite