Scott Weiland (Stone Temple Pilots) nach 14 Minuten statt 192 Stunden wieder aus dem Knast

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Das Urteil war gefällt, die Strafe klar: 192 Stunden Gefängnis, ein 18-monatiges Alkohol-Programm, rund 2.000 $ Strafe und eine Bewährungszeit von vier Jahren wegen wiederholtem Fahren unter Alkoholeinfluss.

Um Probleme mit dem Tour-Kalender der Stone Temple Pilots zu vermeiden, trat Scott Weiland jetzt auch seine Strafe an, erschien um 8.55 auf der Wache, wurde 18.41 offiziell eingetragen – und 18.54 wieder entlassen.

Warum der Superstar so schnell wieder auf freien Fuß kam, ist noch unklar. An einem leeren Vorstrafen-Register kann es nicht liegen, denn er ist schon mehrfach beim Fahren unter Drogeneinfluss erwischt worden, verbrachte Zeit in Reha-Kliniken, bekam Bewährungsstrafen – und wurde erneut erwischt.
 

teilen
twittern
mailen
teilen
Ex-Manowar-Gitarrist: 5,5 Jahre Gefängnis für Karl Logan

Der einstige Manowar-Gitarrist Karl Logan wurde bekanntlich im August 2018 verhaftet, weil er im Besitz von Kinderpornographie war. Nun wurde der Musiker laut einem Bericht des "Charlotte Observer" dafür zu 5,5 Jahren Haft verurteilt. Der zuständige Richter hat dem 57-Jährigen die Strafe bereits heute vor einer Woche am Montag, den 11. Juli ausgesprochen. Schwedische Gardinen Karl Logan darf erst einmal auf freiem Fuß bleiben -- und zwar so lange, bis sich die staatliche Gefängnisbehörde der Vereinigten Staaten von Amerika bei ihm meldet und ihm eine Einrichtung zuteilt. Darüber hinaus erlaubte Richter Cogburn Logan, dass er sich selbst beim Gefängnis meldet.…
Weiterlesen
Zur Startseite