Toggle menu

Metal Hammer

Search

Sebastian Bach hat 35 Pfund abgenommen

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Sebastian Bach hat in den Sozialen Medien blank gezogen. Zwar nur obenrum, aber immerhin. Der einstige Frontmann von Skid Row postete ein Foto von sich mit freiem Oberkörper und verriet dabei, dass er im letzten halben Jahr sage und schreibe 35 Pfund (umgerechnet knapp 16 Kilogramm) abgenommen habe.

Schlau essen, hart trainieren

Eine Inspiration dafür sei vordergründig Pop-Sängerin Britney Spears gewesen, die sich nach dem gerichtlichen Sieg gegen ihren Vater mehrfach komplett im Evakostüm in den Sozialen Medien präsentiert hat. „Im Geiste von Britney Spears gibt es hier ein Bild von mir, wie ich heute morgen aufgewacht bin und in den Spiegel geschaut habe. Warum poste ich das? Aus einem einfachen Grund: Ich habe seit August 2021 rund 35 Pfund abgenommen. Stehe ich genau da, wo ich sein will? Noch nicht. Gehe ich in die richtige Richtung? Besser, ihr glaubt das.

Rock’n’Roll tut einem Körper gut. Und so tun es auch, seine Ernährung komplett umzustellen und so viel Sport wie möglich zu machen. Yoga und Laufen — und erinnert euch immer daran, dass Bauchmuskeln in der Küche gemacht werden. Ich werde im April 54 Jahre alt sein. Wenn ich es machen kann, könnt ihr es auch. Ich lasse wegen nichts locker.“ Komplett unsportlich war Sebastian Bach zuvor allerdings nicht. Schon 2011 gab er in einem Interview zu Protokoll, dass er als Frontmann in Form bleiben müsse. „Niemand will einen fetten Lead-Sänger.“ Nun hat er offensichtlich noch einmal eine Schippe draufgelegt.

🛒  HARD WORK PAYS OFF VON MAT FRASER JETZT BEI AMAZON VORBESTELLEN!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von sebastianbach (@sebastianbach)

teilen
twittern
mailen
teilen
Mötley Crüe verkaufen Band-Katalog an BMG für 150 Mio. $

Mötley Crüe haben mit einem neuen Deal richtig Asche gemacht. So haben die Glam-Metaller aus Los Angeles ihren gesamten Bandkatalog an die Plattenfirma BMG verkauft. Einem Bericht des Branchenmagazins "Variety" zufolge streicht die Gruppe dafür schätzungsweise rund 150 Millionen Dollar (132 Millionen Euro) ein, wenngleich andere Quellen von einer niedrigeren Summe ausgehen. Mit dem Geschäft gehen die Rechte an sämtlichen Veröffentlichungen von Mötley Crüe an BMG über -- angefangen beim Banddebüt TOO FAST FOR LOVE (1981) über diverse Live-Alben und Compilations bis hin zum neuesten Studiowerk SAINTS OF LOS ANGELES (2008). Gewachsenes Vertrauen Nikki Sixx, Mick Mars, Vince Neil und Tommy…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €