Shitstorm gegen James Hetfield wegen Teilnahme an Jäger-Doku

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die aus acht Teilen bestehende Doku-Reihe ‘The Hunt’ begleitet eine Gruppe von Jägern die eines der größten Raubtiere der Welt jagen: Den Kodiakbären.

Kommentiert wird die TV-Reihe in dieser Staffel von Metallica-Frontmann James Hetfield, der selbst gerne jagt.

Das wird ihm nun zum Verhängnis: Nachdem die Website ConservativeByte.com die Meldung aufgegriffen hat, mehren sich in den Kommentaren auf der Seite, aber auch auf Facebook und Co. die Stimmen gegen das Hobby des Metallica-Sängers.

James Hetfield sei ein Redneck und Mörder, heißt es in den freundlicheren Anti-Kommentaren.

Verwunderlich ist die Reaktion vor allem, weil das Hobby von James Hetfield längst kein Geheimnis ist und er in der TV-Doku ‘The Hunt’ nicht als Jäger, sondern nur als Erzählerstimme auftaucht.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Metallica spielen live. In ‘Fortnite’!

Ihr habt die aktuelle M72 World-Tour von Metallica verpasst? In ‘Fortnite’ könnt ihr sie wenigstens digital erleben! Einen Trailer seht ihr unten. Metallica sind nicht die ersten Interpreten, die im Battle Royale-Dauerbrenner und -Elternschreck auftauchen würden. Vorher transformierten schon Lady Gaga, Billie Eilish, Queens Of The Stone Age, Weezer, Kendrick Lamar, The Cranberries und The Weeknd zu Avataren. Das Durchschnittsalter der ‘Fortnite’-Spieler liegt - so das Klischee - eher in dem Bereich "Ich kriege die ersten Pickel" und "Ich darf ein Kraftfahrzeug steuern". Es könnte also fraglich sein, wie viele davon mit Metallica vertraut sind, aber schön, dass die Band…
Weiterlesen
Zur Startseite