Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Sind Drive-In-Shows die Zukunft der Konzerte?

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Musiker und Bands versorgen uns derzeit mit fetten Konzerten aus der Konserve oder live gestreamten Shows. Das kann richtig super sein, das kann auch nur ganz nett sein. Und ist alles sicherlich besser als nichts. Nichtsdestotrotz würden wir lieber mit einem regulären Festival-Sommer und Konzert-Herbst vorlieb nehmen. Ein Weg, wie zumindest richtige Konzerte umsetzbar wären, sind Drive-In-Shows.

Der dänische Singer-Songwriter Mads Langer hat kürzlich so ein Drive-In-Event veranstaltet. Die Chose ging in Aarhus über die Bühne. Verkauft wurden dafür insgesamt 500 Tickets. Die Besucher parkten dafür mit ihren Autos versetzt in sicheren Abständen nebeneinander, hielten die Fenster geschlossen und bekamen die live dargebotenen Songs per Radiosender zu hören. So ähnlich funktioniert das ja auch in Autokinos. Darüber hinaus konnten die Fans mit dem Meeting-Tool Zoom direkt mit Mads Langer interagieren.

Im Augenblick annehmbar

Nach allem, was man hört, verlief das Drive-In-Konzert erfolgreich, reibungslos und ohne Zwischenfälle. Die Frage ist natürlich, ob dies ein Modell für die Zukunft sein kann. In der nächsten Zeit könnten solche Shows, in denen der Abstand zwischen den Menschen relativ einfach hergestellt und gehalten werden kann, sicherlich eine tragfähige Alternative für richtige Konzerte sein. Wenngleich sicher stark zu bezweifeln ist, dass sich die Variante dauerhaft durchsetzt.

🛒  symphonic terror – live at wacken 2017 von accept jetzt auf amazon gönnen!

Spätestens wenn ein Impfstoff gegen das Coronavirus verfügbar ist und die Menschen in Konsequenz nicht mehr auf Distanz gehen müssen, werden schließlich wieder normale Konzerte durchführbar sein. Und wenn man dann richtige Live-Shows, bei denen der Schweiß vermeintlich von der Decke tropft und die Riffs aus den Boxen dröhnen, und Drive-In-Gigs, bei denen die Leute im Auto sitzen bleiben müssen und sich nicht zur Musik bewegen können, gegenüberstellt, dürfte klar sein, was mehr Spaß bereitet.

View this post on Instagram

We did it ❤️🎶

A post shared by Mads Langer (@madslanger) on

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
10.000 Menschen bei Download Pilot-Festival in England

Am vergangenen Wochenende ist in Donington ein Pilotprojekt der britischen Konzertbranche und der Behörden über die Bühne. Beim Download Pilot vom 18. bis 20. Juni 2021 fanden sich 10.000 Menschen ein und feierten zu Bands wie Frank Carter & The Rattlesnakes, Enter Shikari, While She Sleeps, Creeper, Bullet For My Valentine, Skindreds und The Wildhearts (Videos siehe unten). Das Open Air stieg im Rahmen des ausgeweiteten Forschungsprogramms der britischen Regierung hinsichtlich Live-Veranstaltungen. Ein Schritt zurück in die Normalität Festivalbesucher mussten während der Sause weder Abstand halten noch Maske tragen. Allerdings mussten sie sowohl vor als auch nach dem Event einen…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €