Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Slash und Axl Rose sind wieder Freunde

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Sie geben der Freundschaft eine neue Chance! Der ehemalige Guns N’ Roses-Gitarrist Slash und sein früherer Band-Kollege Axl Rose haben sich wieder vertragen. Das bestätige der Gitarrist jetzt im Interview mit dem schwedischen Magazin aftonbladet.se.

Es war wohl längst überfällig“, gibt Slash zu. „Es ist jetzt alles cool. Man sollte diese Negativität, die so lange existiert hat, gehen lassen.“

Reunion in Originalbesetzung

Die erste Frage die einem bei dieser Neuigkeit in den Kopf schießt, ist selbstverständlich die Möglichkeit einer Reunion in der Originalbesetzung. Zu oft hat Slash diese aber schon gehört:

Oh, diese Frage kann ich nicht beantworten“, erwidert der ehemalige Guns N’ Roses-Gitarrist auf die Reunion-Frage. „Lass uns dieses Thema auslassen, denn weißt du, diese Frage wird langsam alt.

„Sag niemals nie!“

„Sag niemals nie!“, lautete die Antwort von Slash dagegen noch im Mai 2015. Insgesamt war die Stimmung des ehemaligen Guns N’ Roses-Gitarristen auf die Reunion-Frage damals positiver:

Ich muss vorsichtig sein, was ich sage“, so Slash im Interview. Aber wenn alle es aus den richtigen Gründen tun würden, wären uns die Fans dankbar. Ich fände es gut, das an einem Punkt auszuprobieren und es zu tun.“

teilen
twittern
mailen
teilen
Mötley Crüe: Tommy Lee nennt wahren Grund für Reunion

Mötley Crüe haben sich bekanntlich Ende 2019 wieder reformiert und eine Stadiontournee in den USA angesetzt - und das trotz eines Vertrags, der ihnen genau das verbietet. Als Motivation für die Reunion haben die Glam-Metaller das durch ihren Netflix-Film ‘The Dirt’ aufgeflammte Interesse jüngerer Fans an der Band angegeben. Drummer Tommy Lee hat nun in einem Interview den wahren Grund offenbart (siehe Video unten). Auf die Entscheidung angesprochen, den besagten Vertrag zu zerstören und mit Def Leppard und Poison auf Stadiontour gehen zu wollen, sagte der Mötley Crüe-Schlagzeuger: "Das war's für uns. 2016, ich werde es nie vergessen. Ich glaube,…
Weiterlesen
Zur Startseite