Toggle menu

Metal Hammer

Search

Slayer: Mosh- und Crowdsurfing-Verbot bei Konzert

von
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen

Die Slayer-Fans auf den Philippinen waren absolut begeistert, ihre Helden Slayer am 11. Oktober 2017 erstmals in Manila live erleben zu können. Doch diese Begeisterung hielt nicht lange: Am Tag vor dem Konzert veröffentlichten die Tourpromoter eine Grafik mit Dingen, die bei diesem Konzert verboten sind.

Bei Fotoapparaten, Tablets, Regenschirmen (warum auch immer man einen Regenschirm zu einem Metal-Konzert mitbringt), Messern, Ketten und Gläsern ist alles so weit verständlich – aber warum bitte ist Moshen beziehungsweise Crowdsurfen verboten?

Ein absolutes Unding, wie soll man sich das vorstellen bei einem Slayer-Konzert? Die Fans auf den Philippinen sind selbstverständlich total angepisst… Slayer haben noch nie zuvor in dem südostasiatischen Inselstaat gespielt – doch unter diesen Voraussetzungen könnte das ein trauriger Abend werden.

Slayer: Tom Araya dämpft Erwartungen auf baldiges neues Album

teilen
teilen
twittern
teilen
mailen