Slipknot: IOWA (2001) nun auch Gold in Deutschland

von
teilen
twittern
mailen
teilen

IOWA war das zweite offizielle Slipknot-Album, erschien 2001 und gilt bis heute als das düsterste und unzugänglichste Werk der Maskenmänner. Trotzdem verkauft es sich bis heute konstant gut, so dass jetzt die Grenze von 150.000 verkaufte Einheiten geknackt werden konnte: Gold.

Damit reiht sich das Werk erfolgstechnisch bei ALL HOPE IS GONE (2008), VOL 3: THE SUBLIMINAL VERSES (2004) und der DVD DISASTERPIECES (2002) ein, die bereits Gold hatten.

Die Fans bleiben ihrer Band also auch in den schweren Zeiten treu, die jetzt dem Tod von Bassist und Gründungsmitglied Paul Gray folgen.

teilen
twittern
mailen
teilen
Unveröffentlichtes Slipknot-Album könnte 2023 erscheinen

Möglicherweise bringen Slipknot dieses Jahr noch ihr unveröffentlichtes Album mit dem Arbeitstitel LOOK OUTSIDE YOUR WINDOW raus. Dies plauderte Perkussionist Shawn "Clown" Crahan im Interview mit dem "Upset"-Magazin aus. Dabei handelt es sich um elf Tracks, die 2008 von Sänger Corey Taylor, Gitarrist Jim Root, DJ  Wilson und Crahan während der Sessions für ALL HOPE IS GONE aufgenommen wurden. Psychedelischer Sommer? Dem Vernehmen nach sind die Songs weniger metallisch, sondern eher psychedelischer Natur. Bezüglich den Plänen von Slipknot für LOOK OUTSIDE YOUR WINDOW sagte Clown nun: "Es ist ein fantastisches Œuvre. Man wird Corey Taylor nie wieder so hören. Die Musik und…
Weiterlesen
Zur Startseite